Apple veröffentlicht Quartalszahlen Q4/2013: $37,5 Milliarden Umsatz, 33,8 Millionen iPhones und 14,1 Millionen iPads


Am heutigen Abend hat Apple die Zahlen für das vierte Fiskalquartal veröffentlicht. Das Unternehmen aus Cupertino konnte im Vergleich zum Vorjahr erneut einen Anstieg des Gewinnes und der Verkäufe verzeichnen.

Apple konnte im vierten Geschäftsquartal bei einem Umsatz von 37,5 Milliarden US-Dollar einen Gewinn von 7,5 Milliarden US-Dollar (8,26 US Dollar pro Aktie) erzielen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte das Unternehmen allerdings nur den Umsatz steigern, der Gewinn hat sich um 0,7 Milliarden US-Dollar verschlechtert. Die Verkaufszahlen sind in fast jedem Bereich angestiegen, nur bei den Macs musste Apple eine Rückgang verkraften. nur den Umsatz steigern, der Gewinn ist um ungefähr eine Milliarde US-Dollar gesunken. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 60 Prozent.

“We’re pleased to report a strong finish to an amazing year with record fourth quarter revenue, including sales of almost 34 million iPhones,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “We’re excited to go into the holidays with our new iPhone 5c and iPhone 5s, iOS 7, the new iPad mini with Retina Display* and the incredibly thin and light iPad Air, new MacBook Pros, the radical new Mac Pro, OS X Mavericks and the next generation iWork and iLife apps for OS X and iOS.”

Bei solch großen Gewinnen hat Apple auch dementsprechend viele Geräte verkauft und kann sehr gute Verkaufszahlen im zweiten fiskalischen Quartal 2013 aufweisen:

  • 33,8 Millionen iPhones – 26,9 Millionen iPhones in Q4/2012
  • 14,1 Millionen iPads – 14 Millionen iPads in Q4/2012
  • 4,6 Millionen Macs – 4,9 Millionen Macs in Q4/2012

Im kommenden Quartal erwartet Apple einen Umsatz zwischen 55 and 58 Milliarden US-Dollar sowie eine Marge zwischen 36.5 und 37.5 Prozent. Zum Schluss kann auch die vollständige Pressemitteilung von Apple eingesehen werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.