Asus MeMO Pad 10 & MeMO Pad 8 in vielen deutschen Onlineshops verfügbar


memopad10_575px

ASUS gehört mit Sicherheit zu den innovativsten Tabletherstellern im Android*-Bereich. Nicht zuletzt weil sie mit den Transformer Books ein umfassendes All-in-One-Paket geschnürt haben. Dabei ist es auch nicht verwunderlich, dass sich augenscheinlich Google für ASUS als Fertiger des neuen Nexus 10 entschieden hat. 

Mit dem MeMo Pad 10 & MeMo Pad 8 hingegen, offeriert das taiwanische Unternehmen zwei Tablets für den preisbewussten Kunden. Im Rahmen der IFA 2013 hatten wir die Möglichkeit besagte Tablets anzufassen und konnten uns von der Qualität und den Eigenschaften überzeugen. Nun sind beide Tablets in vielen Onlinshops mit einer sofortigen Verfügbarkeit gelistet, wobei sie sich preislich nicht unterscheiden. Sowohl das MeMO Pad 10, als auch das MeMO Pad 8 werden zu einem Preis von ~250 Euro angeboten.

ASUS MeMO Pad 10 – Link zum Angebot bei Amazon

ASUS MeMO Pad 8 – Link zum Angebot bei Amazon

Bei den technischen Daten unterscheiden sich die Tablets kaum. Während im MeMo Pad 10 ein 10.1 -Zoll großes IPS-Display* zum Einsatz kommt, wurde im MeMO Pad 8 ein 8-Zoll Panel verbaut. Beide Tablets lösen mit 1280 mal 800 Pixeln auf und erreichen damit HD-Standard. Beim Prozessor setzt ASUS auf einen 1.6GHz schnellen RK101 Quad-Core, dem 1GB Arbeitsspeicher und 16GB interner Speicher zur Seite stehen

Während beim MeMo Pad 8 eine 5MP-Kamera verbaut wurde, entschied sich ASUS beim MeMo Pad 10 für eine 2MP-Knipse. Beide Tablets laufen unter Android* 4.2 Jelly Bean mit einer leicht angepassten Oberfläche.

Weitere Spezifikationen sind über die jeweiligen Links ersichtlich, einen ersten Eindruck beider Tablets seht ihr in den Videos.

Hands-on MeMo Pad 10


(Youtube-Direktlink)

Hands-on MeMo Pad 8


(Youtube-Direktlink)



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.