Samsung Galaxy Note 3: Neues Stabilitätsupdate entfernt regionalen SIM-Lock?


Samsung_Galaxy_Note3_region_lock

Samsung* hat sich vor Kurzem wieder mal über den eingeführten regionalen SIM-Lock geäußert und hat kurzum mitgeteilt, dass das Unternehmen weiterhin an der Sperre* festhalten will. Nun kommt allerdings ein heute verteiltes Update für das Samsung* Galaxy Note 3 ins Spiel, welches den Region Lock deutlich abschwächt.

Das knapp 30 Megabyte große Stabilitätsupdate für das neue Phablet der Koreaner bringt laut der Aussage von der Telekom-Press.at eine entscheidende Neuerung mit sich. Nach der Aktualisierung konnten die Kollegen eine ägyptische SIM-Karte im Samsung* Galaxy Note 3 verwenden, was vorher wohl nicht möglich war. Samsung scheint also die Sperre* für die ausländischen SIM-Karten per Software-Update entfernt zu haben, so dass das Smartphone* nun in jedem Land genutzt werden kann. Einziges Manko ist noch die Tatsache, dass das Gerät mit einer SIM-Karte des Landes aktiviert werden muss, in dem es gekauft wurde. Das sollte aber die wenigensten Kunden stören.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.