Samsung Galaxy S5: Iris-Scanner soll den Fingerabdrucksensor ausstechen


eye

Je näher wir dem Ende des Jahres rücken, desto häufiger werden die Spekulationen zum Samsung* Galaxy S5. Das nächste Flaggschiff des koreanischen Unternehmens wird wie gewohnt im ersten Quartal vorgestellt und scheint schon jetzt ein beliebtes Thema der Gerüchteküche zu sein.

Die Kollegen von AndroidSaS wollen von einer ihrer koreanischen Quellen erfahren haben, dass das Samsung* Galaxy S5 über einen Iris-Scanner zum Entsperren des Gerätes und zum Durchführen von Aktionen verfügen soll. Der weltweit größte Smartphone*-Hersteller soll bereits jetzt an der Umsetzung arbeiten und das Ergebnis Anfang nächsten Jahres im Galaxy S5 präsentieren.

Realisiert könnte man die Sicherheitsfunktion durch die Frontkamera, die anhand von biometrischen Merkmalen ein Muster erstellt, welches jedes Mal von dem Smartphone* überprüft wird. Ein ähnliches Konzept wurde bereits im Jahr 2006 von einem japanischen Elektronikhersteller vorgestellt.

Samsung* würde jedenfalls mit diesem Schritt den derzeitigen Hype über die Fingerabdrucksensoren ignorieren und einen eigenen Sicherheitsansatz verfolgen. Inwiefern das Ganze sicherer ist als die Touch ID von Apple, bleibt abzuwarten. Experten konnten jedenfalls einschlägige Iris-Scanner bereits im letzten Jahr überlisten.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.