Samsung: Stellungnahme zum Region-Lock veröffentlicht


Samsung_Galaxy_Note3_region_lock

Unglaublich in welcher Art und Weise ein kleiner Aufkleber an einer Gehäuseverpackung für Aufsehen sorgen kann. Im Normalfall wird dieser Aufkleber überlesen und in 90% der Fälle haben die meisten User keine Einschränkungen zu erwarten. Im Falle des Galaxy Note 3 lief es jedoch anders. 

Erstmals fiel auf dessen Verpackung oben abgelichteter Aufkleber aus, der besagt, dass das Gerät nur in bestimmten Teilen Europas genutzt werden kann. Nach Bekanntwerden dieses Umstandes ließ Samsung* jedoch verlauten, dass das Gerät auch in anderen Teilen der Welt (Asien, Amerika etc.) nutzbar sei, sofern man sich für diese Regionen freischalten lässt.

Doch dies funktionierte nicht immer beziehungsweise nur ungenügend.

Nun hat sich Samsung* Deutschland zu diesem Thema geäußert, denn wie das südkoreanische Unternehmen feststellen musste, war nicht nur bei Medienvertretern der Unmut groß, auch die Kunden ließen es nicht aus gegen Samsung* zu feuern. So erhielt das Note 3 innerhalb kürzester Zeit über 200 negative Rezensionen auf Amazon.

Wie dem Statement zu entnehmen ist, wird Samsung auch weiterhin am Region-Lock festhalten, doch möchte man das Verfahren vereinfachen und optimieren. Wenn ihr mich fragt eine Standardantwort mit wenig Inhalt, denn bis für den Kunden zufriedenstellende Lösungen gefunden werden, dauert es meistens Monate.

Statement zur „Regional Lock“-Thematik bei
aktuellen Samsung-Produkten

 

Wir versichern, dass das angenehme und reibungslose Nutzererlebnis
unserer Kunden mit Samsung-Produkten für uns oberste Priorität hat.
Selbstverständlich nehmen wir uns das Feedback unserer Kunden zu
Herzen.

Dass die regionale SIM-Lock-Funktion in diesem Maße für
Verunsicherung sorgt, haben wir nicht erwartet. Daher haben wir in den
letzten Tagen die vielen Fragen gesammelt und ausgewertet.

 

Die regionale SIM-Lock-Funktion auf aktuellen Samsung-Produkten wird
weiterhin Bestand haben. Derzeit prüfen wir jedoch intensiv, wie wir das
Verfahren insgesamt zur Zufriedenheit unserer Kunden optimieren und
vereinfachen können. Um alle Fragen zufriedenstellend beantworten zu
können, benötigen wir jedoch noch etwas Zeit.

 

Sollten Nutzer bis dahin Probleme bei der Deaktivierung der regionalen
SIM-Lock-Funktion haben, können sie sich direkt an den Kundendienst
wenden. Dieser unterstützt gern beim Freischaltungsprozess, sodass
Kunden ihr Gerät uneingeschränkt nutzen können.

 

Der Samsung-Kundenservice ist erreichbar unter Telefon: 0180 667 267
864 (*0,20 €/Anruf aus dem Festnetz und maximal 0,60 €/Anruf aus dem
Mobilfunk; aus dem Ausland abweichend. Servicezeiten: Montag bis
Freitag: 08:00-20:00 Uhr, Samstag: 09:00-17:00 Uhr) oder unter:

http://www.samsung.com/de/info/contactus.html

 



  1. NixVersteher

    Was hat denn dieser SIM-Lock für einen Sinn, wenn ich ihn über den Kundendienst einfach aufheben lassen kann?
    Hatte Samsung denn einfach nur die eigene Imageschädigung im Kopf?
    Mein Siemens S55 funtioniert übrigens immer noch einwandfrei, weltweit.

  2. Maarten de Laat

    Ich begreife eigentlich das Problem nicht. Der Sim-Lock ist ja eigentlich nur bis zu Aktivierung da. Also ein Europäisches Modell kann ich auch mit einer Chinesischen Sim Karte brauchen, solange ich davor erst eine europäische reingetan habe. Also wo liegt das Problem? Ist dies den Leuten zu viel?


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar