Xperia Z1: Sony bestätigt einheitliche Displays im Flagship-Phone


display-xperiaz1

Sony hat mit dem Xperia Z1 (Test) bei der Internationalen Funkausstellung 2013 ein tolles Smartphone* vorgestellt, das vor allem im Kamerabereich der Android*-Konkurrenz überlegen ist. Doch nach wie vor ist das Display* das größte Sorgenkind des japanischen Unternehmnes. 

Obwohl mit dem Trilumminos-Displays laut Sony eines der besten Panels in Smartphones verbaut sei, klagen viele User bereits seit Markteinführung über schlechte Blickwinkel, zu geringen Kontrast oder zu geringe Helligkeit. Weiterhin ist einigen Nutzern aufgefallen, dass Unterschiede zwischen einigen Xperia Z1-Displays vorliegen.

So wurde bereits nach Markteinführung im Forum von PocketPC.ch, als auch bei den xda-developers, die Vermutung laut, dass Sony  in einigen Chargen entweder Restbestände oder ganz andere Displays verbaue.

Unsere Freunde von den Mobilegeeks berichteten schon vor einigen Tagen über dieses Phänomen und waren ähnlich ratlos wie wir. Grund genug Sony mit diesen Vermutungen und Spekulationen zu konfrontieren. Als Antwort auf unsere Anfrage erhielten wir folgende Stellungnahme:

…Sony Mobile verwendet keine verschiedenen Displaytypen, es kann aber zu kleinen Serienstreuungen kommen. Die Qualität der Displays ist jedoch immer die Gleiche. Es gibt keine regionalen Unterschiede oder dergleichen

Soll bedeuten, dass Sony in seinem Flagschiff nur eine Art von Display* verbaut und es keine regionalen Unterschiede gibt. Kunden aus Österreich, Deutschland, den USA oder Korea, dürften demzufolge die gleichen Displays in ihren Smartphones wiederfinden. Dennoch fraglich wie groß eine Sereinstreuung sein darf, wenn User solch gravierende Unterschiede sehen?

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.