Galaxy S3: Samsung veröffentlicht Statement zu fehlerhaftem Update auf Android 4.3 Jelly Bean


android 4.3-galaxy s3

In Irland hat Samsung* Anfang des Monats das Update auf Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung* Galaxy S3 veröffentlicht. Kurze Zeit später wurde die Verteilung allerdings auf Grund von schwerwiegenden Fehlern in der Firmware gestoppt. Nun hat sich das südkoreanische Unternehmen in einem Statement zu dem Problem geäußert.

In einer Stellungnahme hat Samsung* Mobile UK bestätigt, dass das Android* 4.3 Update für das Galaxy S3 aufgeschoben wurde. Die berichteten Fehler werden zur Zeit untersucht und so bald die Probleme behoben wurden, soll die Verteilung weiter gehen. Ein genaues Datum für den erneuten Beginn hat Samsung leider nicht bekannt gegeben. Ich gehe davon aus, dass es erst wieder im Dezember losgehen wird.

“As we are currently investigating the reported issues with Galaxy S3 4.3 Jelly Bean update, the upgrading service has been temporarily suspended. We are committed to providing customers with the best possible mobile experience, and will ensure to resume the upgrading service at the earliest possibility.” – Samsung Mobile UK



11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. elemenTV26

    Kindergarten eh.
    Zumindest bessert Samsung nach wenn sie einen Fehler bemerken!
    Das der Rollout jetzt später mit Funktionierender Firmware läuft isses doch gut.

  2. Dschu90

    Es gibt auch echt schlimmere Dinge. Bei iOS7 gab es auch zahlreiche Probleme. Das ist völlig normal und auch verständlich, da es immer Dinge geben wird die beim testen nicht sofort auffallen. Wer auf updates so scharf ist soll sich ein Nexus holen und fertig.

  3. iPhone Galaxy S3

    Klar Samsung hat ein sehr schlechtes update gemacht aber dafür muss man auch nicht gleich bye bye zu Samsung sagen. Ich habe ein s3 und hatte noch nie Fehler. (Samsung wird bestimmt ein gescheites update raus bringen, weil sie sind die größte Firma der Welt)


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar