Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.3 Jelly Bean wegen massiver Probleme zurückgezogen


android 4.3-galaxy s3

In Irland hat Samsung* in der letzten Woche die Verteilung des Updates auf Android* 4.3 Jelly Bean für das Galaxy S3 begonnen. Einen Tag später wurde die Software-Aktualisierung aber bereits vom Netz genommen und stand nicht mehr zur Verfügung. Auf Grund von massiven Problemen musste die Verteilung gestoppt werden.

Nachdem die ersten Nutzer das Update auf dem Samsung* Galaxy S3 installiert hatten, hagelten die Problemmeldungen auf das südkoreanische Unternehmen und auch auf anderen Seiten ein. Die Besitzer beklagten sich über ständige App-Abstürze, WLAN-Unterbrechungen, das Einfrieren des kompletten Systems, eine reduzierte Akkulaufzeit und vieles mehr. Samsung* hat daraufhin die Reißleine gezogen und die Verteilung des Updates auf Android* 4.3 Jelly Bean gestoppt.

Die Software-Aktualisierung wird sich also noch etwas verzögern, denn Samsung muss noch einmal ran und die Fehler ausfindig machen. Das könnte mit Sicherheit die ein oder andere Woche kosten, so dass wir erst im Dezember oder Anfang Januar mit dem Update in Deutschland rechnen können.



  1. Luca Madeo

    Naja, das Problem sollte eigentlich schnell gelöst werden können. Ich hab mir mal den Spaß gemacht und den Kernel des chinesischen 4.3 Updates extrahiert und in die irische Version integriert. Tada, bewirkt Wunder!
    Hab das mal zusammen mit einigen App Portierungen vom Note 3 und S4 (aktualisiertes Touchwiz, Tastatur, Wetter Widget usw) in ne Custom Rom gepackt. Falls jemand Interesse hat, ich hab die ROM Samy Deluxe genannt auf mrmad.de hochgeladen.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar