Samsung verkauft in Q3 2013 mehr als 120 Millionen Handys – mehr als LG, Apple und Nokia zusammen


strategy analytics quartal 3

Samsung* hat im letzten Quartal mal wieder ein weiteren Rekord hingelegt und konnte in Sachen Verkaufszahlen jeden Konkurrenten übertrumpfen. Die Südkoreaner haben im dritten Quartal mehr Mobiltelefone verkauft als LG Electronics, Apple und Nokia* zusammen.

Das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics hat im hauseigenen Blog die Verkaufszahlen der größten Smartphone*-Hersteller des dritten Quartals 2013 in Vergleich gesetzt. In diesen drei Monaten sind insgesamt 120,1 Millionen Mobiltelefone von Samsung* über die Ladentheke gegangen. Mit dieser Zahl konnte das südkoreanische Unternehmen den Platz 1 ergattern und eine Steigerung von 17 Prozent verzeichnen. Nokia* hat dagegen 64,6 Millionen Handys (mit einem Anteil von 15,5 Prozent) und LG Electronics 18,3 Millionen Geräte (Marktanteil beläuft sich auf 4,4 Prozent) verkauft. Apple landet mit 33,8 Millionen verkauften iPhones und einem Marktanteil von 8,1 Prozent auf Platz 3.

In diesem Zug muss allerdings gesagt werden, dass bei den gesamten Angaben sowohl herkömmliche Mobiltelefone als auch Smartphones zusammengezählt wurden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.