Android 4.3 Jelly Bean Update für Samsung Galaxy S3 LTE (GT-I9305) verfügbar


Screenshot_2013-11-02-21-21-55
Man hat den Eindruck, dass alle namhaften Hersteller kurz vor Weihnachten nochmal richtig anpacken und ihren Nutzern ein vorweihnachtliches Geschenk machen wollen. Während wie Galaxy Note 2 Nutzer immer noch auf das längst fällige Update warten, hat Samsung* mit dem Rollout von Android* 4.3 Jelly Bean für das Samsung* Galaxy S3 LTE begonnen.

Wie beim Galaxy Note 2 wurde auch beim Samsung* Galaxy S3 das Update auf Android* 4.2.2 übersprungen und man hatte sich seitens Samsung dafür entschieden, gleich auf Version 4.3 zu gehen. Für alle Note 2 Besitzer sei gesagt, es dürfte auch nicht mehr lange dauern, hat doch das Rollout in Kanada vor ein paar Tagen bereits begonnen.

Samsung hatte bereits mit dem Rollout für das Galaxy S3 begonnen, musste das Update aber dank vieler Bugs wieder stopen und hat das Update wieder zurück gezogen. Wir können nur hoffen, dass sie nun alles in den Griff bekommen haben und sämtliche Fehlerbehebungen vorgenommen wurden. Es gibt eine ganze Reihe von Änderungen und Verbesserungen in der neuen Android* 4.3 Firmware gegenüber Android 4.2.2. Samsung hat ganz die Benutzeroberfläche, die wir bereits vom Galaxy S4 und Galaxy Note 3 kennen, auf dem S3 angepasst. Leider nutzt Samsung noch die alte TouchWiz Oberfläche und die Widgets von Android 4.1.2. Auch vermissen wir weiterhin Samsung KNOX beim neuen Update. Vielleicht wird Samsung das in einem zukünftigen Software-Update nachreichen. Samsung stellte leider kein Change Log für das Update zur Verfügung. Die Kollegen von sammobile haben daraufhin eine eigene Liste mit den Änderungen erstellt und veröffentlicht.

Änderungen beim Android 4.3 Update:
– GALAXY GEAR Support
– TRIM Support (Makes the device much faster)
– Core UI elements updated to the ones on the Galaxy S4 (Galaxy S4′s theme all over)
– New Samsung Keyboard
– GPU drivers have been updated (Higher GPU benchmark scores)
– New Lockscreen: Multiple Widgets, improved ripple effect than Android 4.1.2, ability to change clock size and set a personal message
– New Screen modes (From S4): Adapt Display* and Professional Photo
– Daydream
– Driving mode
– Actionable notifications
– Move-to-SD-card feature
– New Camera mode : Sound and Shot
– New Additions in Notification Centre
– Completely revamped Settings UI (Tabbed interface – Exactly like the Galaxy S4)
– Implementation of Voice controls (Let’s you control various parts of the phone using voice commands – Galaxy S4 feature)
– New Samsung Apps: Calculator, Clock, Contacts, Gallery, Music
– Full screen Samsung apps
– New S-Voice (from Galaxy S4)

Weitere Screenshots* könnt ihr bei unseren Kollegen auf sammobile.com sehen.



  1. Renovazio

    War eh mein letztes Samsung. . Ich unterstütze solche Banditen nicht mehr. Zahl ich lieber Apple ein paar Euro mehr und hab einen vernünftigen Support.
    Nicht so ein geschiss um Software für knapp 500 Euro Handy sorry das geht ja mal garnicht.

  2. Renovazio

    Jetzt versteh ich auch diesen Apple Hipe.. Qualität Kostet nun mal Geld.
    Samsung will mitziehen mit überteuerten Handys mit miesester Software Qualität auf dicke Hose machen. . Und lässt Kunden im Regen stehen mit ihren angeblichen super Software Updates die noch nicht einmal in der Lage sind Stabil zu laufen.
    Stelle heute mein S3 ins Ebay ..und bye Samsung….nie wieder.

    • Blupp

      Meckert mal alle! Besser ist natürlich die Iphone möglichkeit. Da bekommt man für das doppelte an Geld wenigstens ein Update das nur noch 80/70/60/50% seiner APS nutzen lässt. Ständiger nachkauf für noch teuer Geld vorprogrammiert. Es lebe die Blindcommunity.

  3. Crisu

    Samsung hat vielleicht Update Schwierigkeiten, aber dafür muss ich nicht auf ein itunes angewiesen sein. Und mein S3 läuft auch mit 4.1.2 bestens

  4. benny

    Sry leute aber ihr labert nur scheiße. Apple zieht euch nur ab das sind Banditen und nicht samsung habt doch alle mal Geduld auch wenn ey 4.2.1 ist wenn intressiert es hauptsache mann kann ins Internet telefonieren immer diese apple fanboys schlimm so was.

  5. Werner

    Der Download des Updates letzte Nacht über KIES für das GT-I9305 hat ewig gedauert, was wohl an einer Kombination von lahmen Internet (768 kbit) hier und Überlastung der Samsung-Server lag. Ich hatte schon Angst, dass sich der Akku derweil leerfrisst, bevor das Update fertig ist. Denn die Ladung ging langsam aber stetig abwärts, und das, obwohl das Gerät am USB hing. Nach (!) erfolgtem Update darf man dann KIES 3 installieren, weil KIES 2 mit dem Android 4.3 offenbar nicht tut. Hab aber nicht rumexperimentiert, sondern halt das KIES 3 mal runtergeladen.

    Nach dem Update war alles noch da, ich mußte also nicht etwa meine Apps neu runterladen oder die Homescreens neu einrichten. Nur den Lockscreen muss ich neu einrichten und hab noch nicht gefunden, wie man da wieder Widgets draufmacht und Wischen plus PIN bei 4.3 kombiniert.

    Vorteil von 4.3:

    Verschieben von Apps auf SD-Karte unter Jelly Bean jetzt möglich.

    Die Kompatibilität mit der Gear Smartwatch gibts auch noch, aber ich glaube nicht, dass ich mir die jetzt hole, zumal fürs Frühjahr schon wieder ein Nachfolger angekündigt ist. Bislang ist mir auch völlig unklar, ob die Apps für das Gear auch speziell mit den Apps und Widgets zusammenarbeiten, mit denen ich emails und Termine verwalte. Bevor das nicht geklärt ist, macht das eh keinen Sinn.

    Schnell war das S3 vorher schon. Die Verbesserung „TRIM Support (Makes the device much faster)“ wirkt sich imho nicht soooo markant aus, dass man es echt merkt. Also, „much faster“ ist was anderes.

    Die Software KNOX ermöglicht eine oder gar mehrere gesonderte abgeschottete Installation/en mit jeweils separaten Apps, Kontakten, usw. 150 MB mussten hierzu separat heruntergeladen werden, dann musste das Programmpaket (mehrere Progs) installiert werden, das installieren allein hat auch elend lang gedauert. Aber ich kann beim S3 nur davon abraten. Mag sein, dass das beim Note 3 und S4, die einen größeren RAM-Speicher haben, Sinn macht, aber jedenfalls das S3 geht dermaßen in die Knie, dass es keine Freude mehr macht, auf den Bildschirm zu schauen. Ich hab KNOX daraufhin wieder deinstalliiert, nachdem ich dann endlich und zum Glück gefunden habe, wo man das machen kann. Jedenfalls nicht im Anwendungsmanager, sondern in irgendeinem Info-Punkt bei der KNOX-App, die sich noch dazu immer in der Benachrichtigungsleiste oben festfrisst.

    Mein Fazit: Wegen App-to-SD und Gear-Kompatibilität (wers braucht) lohnt sich das Update, ansonsten ist es aus meiner Sicht nicht wirklich zwingend.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar