Analyst: Günstiges Apple iPhone wäre verrückt


iPHone 5c Unboxing (2)

Der Marktanalyst Charlie Wolf von Needham & Company hat sich zu Wort gemeldet und in seinem Bericht mitgeteilt, dass Apple verrückt wäre, ein kostengünstiges iPhone-Modell auf den Markt zu bringen. Im vergangenen Jahr gab es lange Zeit Gerüchte darüber, Apple könne ein günstiges iPhone auf den Markt bringen, nach der Präsentation des iPhone 5c und der Bekanntgabe dessen Preises gab es aber hier und da frustrierte Mienen zu finden.

Günstiges iPhone würde Apples Image schaden

Laut Wolf hat Apple aber richtig gehandelt, denn ein günstiges iPhone würde Apples Image schaden, das darauf basiert, hochwertige Smartphones* im High-End-Bereich anzubieten und mit diesen eine hohe Gewinnmarge zu erreichen. Schon bei dem iPhone 5c liegt Apple laut Wolfs Berechnungen mit einer Gewinnmarge von 48,2 Prozent unterhalb der 50-Prozent-Marke, das iPhone 5s soll bei über 60 Prozent liegen.

Ein iPhone zum Preis von 350 US-Dollar ohne Vertrag* wäre für Apple nicht mit einer Gewinnmarge von mindestens 40 Prozent unter einen Hut zu bringen, sodass Apple seinen Status als Luxushersteller verlieren würde. Dementsprechend wären sinkende Aktienkurse die Folge, was Apple unter allen Umständen verhindern möchte.

Größeres iPhone 6 gilt als wahrscheinlich

Auch wenn Apple kein günstiges iPhone auf den Markt bringen dürfte, so klingen die Spekulationen rund um das Apple iPhone 6 sehr interessant – unter anderem soll dieses mit einem größeren Display* aufwarten. Von einem Modell mit 4,9-Zoll-Display* und einer Full-HD-Auflösung ist die Rede, möglicherweise wird sogar noch ein weiteres Modell auf den Markt kommen, dessen Display* noch einmal größer ist.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.