Apple iPad: 25 Millionen verkaufte Devices in Q4 2013?


3mk_folie_ipadair (8)

Das Weihnachtsgeschäft 2013 scheint für Apple sehr erfolgreich gewesen zu sein, bereits vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple bis zu 60 Millionen iPhones in Q4 2013 verkauft hat. Nun gibt es weitere Informationen zu finden, die sich auf die Verkaufszahlen der iPads im vierten Quartal 2013 beziehen – auch in Bezug auf iPad-Verkaufszahlen soll Apple einen neuen Rekord aufgestellt haben. Bis zu 25 Millionen Devices soll Apple in Q4 2013 abgesetzt haben.

iPad Air & iPad mini Retina als Booster

Wie Analysten herausgestellt haben, würde Apple damit den Rekord aus dem Vorjahresquartal um rund zehn Prozent überbieten, in Q4 2012 konnte Apple etwa 22,9 Millionen iPads absetzen. Auch wenn genaue Zahlen von Apple bisher fehlen, sind sich die Experten sicher, dass Apple einen neuen Verkaufsrekord hat aufstellen können.

Die Experten sind sogar der Meinung, dass Apple mehr iPads hätte verkaufen können, wären nicht Produktionsprobleme beim iPad mini Retina aufgetreten, die für eine Knappheit des Tablets gesorgt haben.

iPad mini ebenfalls erfolgreich

Auch wenn der Verkaufsstart von iPad Air und iPad mini Retina die Verkaufszahlen der iPad-Sparte generell nach oben gedrückt hat, war nicht die Retina-Version des iPads das meistverkaufte iPad nach dem iPad Air. Vielmehr konnte sich das iPad mini ohne Retina-Display* einen Apple-internen Marktanteil von 25 Prozent sichern, während das iPad mini Retina auf 16 Prozent kommt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.