Apple iPhone 6: Pegatron als Hauptzulieferer?


iPhone-6-Konzept-headerZum Apple iPhone 6 hat es bereits einige Gerüchte gegeben, darunter auch in Bezug auf die Displaygröße, ein curved-Display* sowie die Apple-A8-CPU mitsamt GPU. Mittlerweile gibt es auch diverse Details zu finden, die sich auf den Zulieferer beziehen, der einen Großteil des Apple iPhone 6 fertigen und an Apple ausliefern soll.

Pegatron und Foxconn im Fokus

Angeblich soll Pegaton mindestens 50 Prozent der iPhone-6-Produktion übernehmen und damit Foxconn als Hauptzulieferer ablösen – unter Umständen werden die beiden Unternehmen auch jeweils 50 Prozent der Produktion ausmachen. Im Moment ist Pegatron für die Produktion von iPad mini und iPhone 5c verantwortlich, während Foxconn mit dem iPhone 5s beschäftigt ist.

Beim iPhone 6 hängt es vermutlich davon ab, ob Apple tatsächlich zwei Versionen auf den Markt bringen will – bislang sind ein Modell mit 4,9-Zoll-Display* und eines mit 5,7-Zoll-Diagonale im Gespräch. Zudem könnte Apple noch einen Nachfolger des iPhone 5c auf den Markt bringen, der ebenfalls produziert werden müsste.

Anzahl neuer iPhone-Modelle entscheidend

Letzten Endes wird also wohl entscheiden, wie viele neue iPhone-Modelle Apple auf den Markt bringen wird, ob Foxconn und Pegatron zu gleichen Teilen an der Produktion des iPhone 6 beteiligt sein werden oder Pegatron einen größeren Anteil erhält. Den Kunden kann es im Prinzip egal sein, solange Apple am Ende genügend iPhone-6-Exemplare zum Start bereithält, die die übliche Qualität bieten.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.