Apple iPhone mit Saphirglas: Foxconn stellt Testgeräte fertig


iPhone-6-Konzept-header

 

Allgemeinhin wird Apple als eines der Unternehmen angesehen, das mit den meisten Innovationen und Neuerungen aufwarten kann – möglicherweise wird Apple auch der Vorreiter sein, was die Produktion von Smartphones* mit Saphirglas-Display* anbelangt. Wie „AppleInsider“ in Erfahrung gebracht hat, konnte Apple-Zulieferer Foxconn mittlerweile einen Test abschließen, der die Produktion von 100 Prototypen von iPhone-Modellen mit Saphir-Display* umfasst hat.

Saphirglas schwierig in Produktion

Das Saphirglas wurde dabei als Ersatz für das Gorilla Glass von Corning verwendet, im Zuge der Produktion sollen keine schwerwiegenden Probleme aufgetreten sein. Saphirglas gilt als besonders stabil und hochwertig, Apple erhält seine Lieferungen durch die Unternehmen Bern Optics und Synopsys, die in den vergangenen Wochen ebenfalls große Fortschritte bei der Verarbeitung von Saphir erreicht haben sollen.

In Verbindung mit welchem iPhone-Modell das Saphirglas verwendet werden könnte, geht aus dem Bericht von „AppleInsider“ leider nicht hervor. Für das iPhone 6 dürfte die Technologie noch ein Stück weit zu früh kommen, frühestens das Apple iPhone 6s oder iPhone 7* könnten mit Saphirglas auf den Markt kommen, so Experten.

iPhone 5s: Apple verwendet bereits Saphirglas

Für Apple ist das Arbeiten mit Saphirglas im Übrigen keine Neuerung, bereits beim iPhone 5s wird das Saphir als Material verwendet. In diesem Falle aber nicht für das Display*, sondern für den Schutz der rückseitigen Kamera sowie bei Apple ID. Saphirglas beim Display zu verwenden ist natürlich deutlich komplexer und auch kostspieliger als bei den genannten Bauteilen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.