CES 2014 – iBuyPower: Steam Machine für 500 US-Dollar vorgestellt


SONY DSC

 

Mit der SteamBox und seinem SteamOS hat Valve eine interessante Entwicklung angeschoben, die dafür sorgen könnte, dass Konsolen wie die Sony PlayStation 4 oder Microsoft* Xbox One über kurz oder lang den Rang abgelaufen bekommen. Neben Valve haben auch weitere Hersteller einen Steam-PC vorgestellt, darunter iBuyPower, das während der CES 2014 neue Details zur iBuyPower SBX veröffentlicht hat.

Technische Spezifikationen der iBuyPower SBX

Zunächst einmal zur verbauten Technik der iBuyPower SBX: AMD Athlon X4 740 (Quad Core, diverse Tweaks, ULV), 4 GB RAM, 500 GB Festplattenspeicher sowie eine AMD Radeon R7 250 mit 1 GB VRAM. Laut iBuyPower hofft man darauf, bis zum Verkaufsstart noch die AMD Radeon R7 260X verbauen zu können, die restlichen Komponenten sollen sich aber nicht ändern.

Als Betriebssystem kommt natürlich das SteamOS zum Einsatz, die Technik der SBX sollte ausreichen, um die meisten Steam-Titel in einer entsprechend guten Auflösung darstellen zu können. Während der CES wurden aber auch andere Steam-Systeme vorgestellt, die mehr in Richtung High-End-Bereich tendieren und somit für Grafikfetischisten eher von Interesse sein dürften.

Preis: 500 US-Dollar, Release im Juni oder Juli 2014

Auf den Markt kommen wird die iBuyPower SBX im Juni oder Juli dieses Jahres, ein genaues Erscheinungsdatum hat der Hersteller bisher noch nicht nennen können. Der Preis wird sich auf rund 500 US-Dollar belaufen, womit die Steam Machine von iBuyPower im Mittelfeld der Steam-Box-Preise liegen dürfte.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.