Lenovo IdeaTab Miix 2 10 mit Windows 8.1 ab sofort vorbestellbar


lenovo-miix2-10

So langsam, aber sicher werden die Neuheiten des CES 2014 bei den deutschen Onlineshops ins Portfolio aufgenommen. Nachdem das Sony Xperia Z1 compact bei zahlreichen Händlern gelistet ist, kommt mit dem Lenovo IdeaTab Miix 2 im 10-Zoll Format ein weiterer Neuling den in Handel. 

Lenovo stellte im Rahmen der CES 2014 zwei neue Convertibles vor. Zum einen das IdeaTab Mix 2 mit 10-Zoll Display*, zum anderen das IdeaTab Miix 2 mit 11-Zoll Diagonale. Erstgenanntes wird ab sofort bei zahlreichen deutschen Onlinehändlern gelistet, darunter auch Amazon, Conrad, digitalo, Notebooksbilliger und Voelkner. Der Preis für das Tablet – samt Keyboard –  beträgt dabei nur 499 Euro.

Im Lenovo IdeaTab Miix 2 102 kommt ein Intel Atom Z3740 Quad-Core zum Einsatz, dessen Kerne mit maximal 1.83GHz takten. Ferner sind zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 64GB Flashspeicher an Bord, der mittels microSD nochmals erweitert werden kann. Das 10.1-Zoll große Display* löst mit FullHD auf, sprich 1920 x 1080 Pixel und stellt Inhalte entsprechend scharf dar.

Bei den Anschlussmöglichkeiten hat der Kunde die qual der Wahl. Unter anderem sind ein microHDMI, microUSB, Audioanschluss und SIM-Port im eigentlichen Tablet untergebracht. Im Tastaturdock finden wir weiterhin noch zwei vollwertige USB 3.0-Anschlüsse. Besonders wichtig ist der Bereich Akustik im IdeaTab Miix 2. Dazu verbaut Lenovo im Tablet zwei JBL-Lautsprecher, die durch einen Subwoofer im Tastaturdock unterstützt werden.

Das IdeaTab lässt sich im Dock auf drei verschiedene Arten unterbringen. Zum einem im Präsentationsmodus, zum anderen in Notebook-Manier und zum dirtten zugeklappt zum Transportieren. Dabei werden beide Komponenten durch Magnetverschlüsse zusammengehalten.

Das IdeaTab Miix 2 im 11-Zoll Format wird sehr wahrscheinlich erst im April bei uns im Handel erscheinen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.