Samsung Galaxy S5: Keine Aufladung über Magnetresonanz


galaxy-s5-concept

Das Samsung Galaxy S5 wurde bereits mit der verschiedensten Technik in Verbindung gebracht, mittlerweile sind 4K-Videoaufnahmen und ein Aluminium-Gehäuse relativ sicher, zumindest nach Angaben von Insidern. Eine Technik, die dagegen aller Voraussicht nach nicht beim Samsung* Galaxy S5 zum Einsatz kommen wird, ist die Möglichkeit der kabellosen Aufladung über Magnetresonanz-Technologie. Eine solche war gerüchteweise mit dem Galaxy S5 in Verbindung gebracht worden.

Technik existiert, aber nicht für Galaxy S5

Wie mittlerweile bekannt geworden ist, arbeitet Samsung* tatsächlich an einer entsprechenden Technik, die ab Mitte 2014 auch zum Verkauf angeboten werden soll, aber nicht in Zusammenhang mit dem Galaxy S5. Samsung* hätte es vermutlich auch zum Verkaufsstart des Galaxy S5 mit der Technik aufwarten können, soll sich aber bewusst dagegen entschieden haben.

Und zwar aus Gründen des Marketings: die Preise für Wireless Charging via Magnetresonanz sind entsprechend hoch, sodass Samsung das Galaxy S5 nur mit einem passenden Aufpreis hätte verkaufen können. Da sich kabelloses Aufladen bisher nicht auf breiter Basis durchgesetzt hat, konnte Samsung nicht einschätzen, ob die Kunden überhaupt bereit sind, einen solchen Aufpreis zu bezahlen.

Wireless Charging bisher zu teuer

Generell ist dies das Problem, das Wireless Charging aktuell anhaftet – die Technologie ist verfügbar, Interessenten gibt es, der Preis für die passenden Produkte ist aber einfach zu hoch, um den Massenmarkt zu erreichen. Somit hat Samsung in Bezug auf das kabellose Aufladen des Galaxy S5 vermutlich richtig gehandelt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.