Apple iWatch: Weiterer Experte verpflichtet


toddham_iwatch_allIn den vergangenen Wochen hat Apple bereits diverse Experten verpflichtet, deren Tätigkeit die Felder Fitness, Medizin und Schlaf umfasst – wie derzeit von Seiten der Experten spekuliert wird, plant Apple die neuen Mitarbeiter allesamt für die iWatch ein. Der neueste Apple-Experte hört auf den Namen Marcelo Malini Lamego, der acht Jahre lang als CTO für das Unternehmen Cercacor tätig gewesen ist – beim Unternehmen war Lamego insbesondere für Monitoring zuständig.

Apple plant Monitoring von Körperfunktionen

Auch für Apple soll Monitoring von Interesse sein, und zwar in Bezug auf diverse Körperfunktionen – beispielsweise könnte der Kalorienverbrauch aufgezeichnet werden, sodass Nutzer der iWatch die Chance bekommen, ihren Tagesbedarf individuell anzupassen. Zudem würde Apple das Monitoring diverse Tore im Segment Fitness öffnen.

Bisherige Gadgets wie das Nike+ FuelBand oder Fitbit helfen dabei, die täglichen Aktivitäten aufzuzeichnen und Bewegung, Sport und Kalorien anzupassen. Aufgrund der bisherigen Gerüchte ist es wahrscheinlich, dass Apple in diesem Bereich einen Teil der Funktionalität der iWatch sieht.

Apple iWatch: Release im Oktober 2014?

Wann genau die Apple iWatch auf den Markt kommen wird, lässt sich noch nicht mit Bestimmtheit sagen, allerdings wird darüber spekuliert, dass die Smartwatch im Oktober 2014 in den Verkauf gelangen soll. Bis dahin wird es mit Sicherheit noch viele Spekulationen und Insiderinformationen zu nennen geben.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.