Apple Store in Brasilien: Tausende Besucher bei Eröffnung


Apple StoreAm vergangenen Samstag hat der erste Apple Store in Lateinamerika seine Eröffnung gefeiert, genauer gesagt wurde dieser in Rio de Janeiro, also Brasilien, eröffnet. Mit dem ersten eigenen Store in Lateinamerika hat Apple einen neuen Abschnitt des Unternehmens eingeläutet, der ein besonderes Wachstum in Schwellenländern wie Brasilien vorsieht – aus diesem Grund sollen weitere Stores in Brasilien und auch Ländern wie Argentinien oder Chile eröffnet werden.

Mehr Besucher als von Apple erwartet

Insgesamt kamen am ersten Tag des Apple Stores in Rio de Janeiro mehr als 1.700 Besucher, viele Menschen standen schon vor der offiziellen Öffnung vor den Türen des Stores. Apple selbst soll intern mit bis zu 1.500 Besuchern am ersten Tag gerechnet haben, wodurch die Erwartungen Apples sogar noch übertroffen wurden.

Via Twitter zeigte sich Apple sehr erfreut über den erfolgreichen Start in Brasilien, sogar Apple-CEO Tim Cook meldete sich zu Wort und bedankte sich bei den Kunden in Rio de Janeiro. Aufgrund des Erfolges ist zu erwarten, dass Apple seinen Status in Brasilien in den kommenden Monaten ausbauen möchte.

Brasilien wird zweites China für Apple

Aufgrund einer hohen Einwohnerzahl und eines rasant wachsenden Mittelstandes ist es für Apple so, dass sich Brasilien zu einer Art zweitem China entwickelt. Dementsprechend misst Apple dem brasilianischen Markt eine große Bedeutung bei und wird versuchen, den Markt schnell für sich zu gewinnen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.