Google wollte WhatsApp-Übernahme durch Facebook blockieren


facebook-whatsappGerade erst hat Facebook die Übernahme von WhatsApp offiziell bestätigt, da flattern schon die nächsten Informationen rund um die Übernahme ins Haus. Wie „AppleInsider“ berichtet, hat Google einen Last-Minute-Vorstoß vorgenommen, um den Deal zwischen Facebook und WhatsApp platzen zu lassen. Laut aktuellen Berichten war Google-CEO Larry Page sogar bereit, das Facebook-Angebot über 19 Milliarden US-Dollar signifikant zu überbieten, wenn sich WhatsApp dafür Google angeschlossen hätte.

WhatsApp-CEO findet Kooperation mit Facebook sinnvoller

In einem persönlichen Gespräch mit WhatsApp-CEO Jan Koum wurde Larry Page aber anscheinend mitgeteilt, dass WhatsApp sich eher bei Facebook sieht und die Übereinstimmungen in der Unternehmenspolitik mit Facebook größer seien als mit Google. Weiterhin war Koum davon überzeugt, unter Facebook mehr Freiheiten zu genießen als unter Google.

Und das trotz der Tatsache, dass Larry Page dem WhatsApp-CEO angeboten hat, das Unternehmen komplett unter eigener Regie führen zu können. Auch die üppigen Geldreserven Googles haben Jan Koum letzten Endes aber nicht von einem Deal überzeugen können, sodass Facebook den Zuschlag für den Instant-Messaging-Dienst erhalten hat.

Übernimmt Google einen WhatsApp-Konkurrenten?

Trotz der gescheiterten Übernahme von WhatsApp durch Google ist nicht davon auszugehen, dass der Suchmaschinenriese einen WhatsApp-Konkurrenten übernehmen wird. Bei WhatsApp hat es sich um ein quasi einmaliges Phänomen in diesem Bereich gehandelt, sodass das Interesse Googles dementsprechend verständlich gewesen ist – der Kauf einer WhatsApp-Alternative würde für Google demnach wenig Sinn ergeben.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar