Immersive Full-Screen Applikation bringt Vollbild-Vergnügen auf Nexus 5 und Nexus 7


immersive-mode-app2Unter Android* 4.4 KitKat hat Google den sogenannten „Immersive Mode“ implementiert. Dabei können Apps als Vollbild auf dem ganzen Bildschrim dargestellt werden, infolge dessen die Navigationsleiste mit Menü- Home- und Zurückbutton entfällt. 

Die Betonung liegt hier auf können, denn bis dato unterstützen nur sehr wenige Applikationen den neuen Modus. Hier sind nun die Entwickler gefragt ihre Anwendungen so anzupassen, dass auch der letzte Pixel auf dem Bildschirm ausgefüllt wird. Momentan wird der Immersive Mode unter anderem von Riptide GP2, QuickPic oder der Google-Suche unterstützt.

Mit der hier vorgestellten „Immersive Full-Screen App“ Applikation könnt ihr nun den Immersive Mode in jede Anwendung bringen. Einmal installiert und gestartet könnt ihr über die Benachrichtungsleiste in den Immersive Mode wechseln, so dass Statusbar und Navigationsleiste verschwinden. Alternativ kann die Statusbar aber auch eingeblendet bleiben.

In der Praxis funktioniert das auch recht gut, lediglich die Tastatur wurde beim Adressieren einer Webseite im Browser nicht aufgerufen, so dass ein Kurzel Wechsel in den „Nicht-Immersive-Mode“ notwendig wurde.

Obwohl die Applikation keine spezifischen Android*-Versionen benötigt, konnte ich sie nur auf meinem Google Nexus 5 und Nexus 7 installieren. Alle anderen Devices wie LG G Pad 8.3, Samsung* Galaxy Note 3 und Galaxy S4 wurden nicht unterstützt. Vermutlich ist daher diese App – zum jetzigen Zeitpunkt – nur unter Android* 4.4 KitKat lauffähig.

Sollte dieser Makel behoben werden, so kann die App vollends empfohlen werden. Für nur 0,99 Cent könnt ihr sie im Google Play Store kaufen.

Immersive Full-Screen Mode
Immersive Full-Screen Mode
Entwickler: Pieter Pareit
Preis: 0,89 €


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.