Samsung Galaxy S5 soll preislich günstiger gestaltet werden


UNPACKED_5_Samsung_touchwiz

Das Samsung* Galaxy S5 steht vor der Tür und wird in weniger als einer Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona offiziell vorgestellt. Das neue Smartphone* könnte demnach bereits im März auf den Markt kommen und dieses Mal wohl zu einem günstigeren Preis.

Aus einem Bericht von Bloomberg geht hervor, dass das neue Flaggschiff – zumindest in den USA – preislich günstiger gestaltet werden soll. Ein anonymer Insider soll verraten haben, dass mindestens ein amerikanischer Provider einen „aggressiveren“ Preis für das Samsung* Galaxy S5 einplant. In Angesicht der immer kleiner werderen Gewinnmarge ist dieses Vorgehen ziemlich verwunderlich. Schaut man sich aber die Verkaufszahlen der aktuellen Galaxy-S-Generation an, die sich bekanntlich unter den Erwartungen verkauft hat, könnte das Gerücht doch der Wahrheit entsprechen.

Darüber hinaus wird der Bericht durch die Annahme bestärkt, dass Samsung* dieses Jahr gleich zwei Modelle des Galaxy S5 auf den Markt bringen wird. Eine Premium-Variante zu einem hochpreisigen Betrag und eine „normale“ Version. Das herkömmliche Modell könnte aus diesem Grund vielleicht etwas günstiger werden als das Samsung Galaxy S4. Spätestens am 24. Februar wissen wir mehr.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.