Tablet-Segment: 75-Prozent-Marktanteil an PC-Sparte im Jahr 2017


apple-ipad-air-1Als das Apple iPad auf den Markt gekommen ist, haben wohl nur die wenigsten Menschen mit dem immensen Erfolg gerechnet, den die Tablet-Sparte seitdem eingefahren hat. Doch mittlerweile ist das Tablet-Segment die dominante Sparte im PC-Bereich geworden, sowohl Notebooks als auch PCs kommen nicht einmal ansatzweise an die Verkaufszahlen heran, die das Tablet-Segment einfährt – bereits 2013 wurden 100 Millionen Tablets mehr verkauft als Notebooks.

Tablet-Preise sinken im Durchschnitt

Laut einer neuen Studie von NPD DisplaySearch sollen im Jahr 2017 dreimal so viele Tablets wie Notebooks verkauft werden, der Marktanteil der Tablet-Sparte würde damit auf 75 Prozent steigen. Bereits in diesem Jahr sollen weniger Notebooks verkauft werden als noch im Vorjahr, dieser Trend soll sich bis zum Jahr 2017 durchziehen. Für Ultrabooks dagegen wird laut Experten ein geringer Anstieg der Verkaufszahlen erwartet.

Dass die Tablet-Sparte weitere Marktanteile generieren kann, hängt vor allem mit den Entwicklungsländern zusammen, in denen Tablets immer weiter verbreitet werden. Aus diesem Grund wird auch der durchschnittliche Tablet-Preis bis zum Jahr 2017 sinken – in diesem Jahr liegt dieser Preis bei 311 US-Dollar, 2017 soll er sich bei 296 US-Dollar einpendeln.

Tablets für viele Kunden bequemer und nützlicher

Dass Tablets überhaupt einen solch großen Erfolg erreicht haben, hängt vor allem damit zusammen, dass viele Menschen ein Tablet bequemer und einfacher nutzen können als ein Notebook, zudem sind Tablets im Schnitt günstiger. Wer früher seine Mails gelesen, Videos geschaut oder Spiele gespielt hat und dafür ein Notebook nutzte, wird in der heutigen Zeit tendenziell eher zum Tablet denn zum Notebook greifen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.