Tesla bestätigt Gespräche mit Apple, Übernahme aktuell unwahrscheinlich


apple-logo-headerVor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple-CEO Tim Cook Gespräche mit Tesla-CEO Elon Musk geführt hat, die sich unter anderem um eine Übernahme von Tesla durch Apple gedreht haben sollen. Bislang gab es keine offizielle Bestätigung des Treffens, Tesla-CEO Elon Musk hat ein solches Treffen aber mittlerweile bestätigt – allerdings gab der Tesla-Gründer nicht an, um welche Themen es bei den Gesprächen ging.

Tesla hatte wohl mehrere Angebote zur Übernahme

Die Gespräche mit Apple seien aber positiv verlaufen, indirekt gab Musk zudem an, dass es mehrere Übernahmeangebote gegeben hat, also nicht nur von Apple. Zwar drückte sich Musk in diesem Punkt etwas vage aus, zwischen den Zeilen ließ sich aber erkennen, dass nicht nur Apple Interesse daran hat, den Hersteller von Elektroautos zu übernehmen.

Im Moment soll es von Seiten Teslas aber kein Interesse daran geben, ein weiteres Unternehmen ins Boot zu holen und dafür einen Teil seiner Eigenständigkeit zu verlieren. Laut Musk sei die Vorstellung schwierig, kurzfristig einen Partner für Tesla an Bord zu holen bzw. sich für eine Übernahme zu begeistern.

Tesla-Übernahme durch Apple nicht ausgeschlossen

Allerdings hat Musk keineswegs generell ausgeschlossen, dass es mittel- oder langfristig zu einer Übernahme von Tesla kommen wird – gerade Apple gilt weiterhin als Favorit auf einen Deal. Für die Übernahme von Telsa müsste Apple vermutlich mehr als 20 Milliarden US-Dollar hinblättern, für das finanziell bestens aufgestellte Apple wäre dies aber kein Problem.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.