Asus Windows-Android-Dual-Boot-Tablet: Hat Google es verhindert?


transformer_book_duettd300Vor nicht allzu langer Zeit wurde das Asus Transformer Book Duet TD300 vorgestellt, das ein Tablet mit Dual Boot darstellt, sprich bei dem es sich auf Knopfdruck zwischen Microsoft* Windows und Google Android* wechseln lässt. Anscheinend wird das Asus Transformer Book Duet TD300 nicht auf den Markt kommen, Gerüchten zufolge hat sich der Suchmaschinenriese Google dagegen ausgesprochen, dass ein Dual-Boot-Tablet mit Windows verkauft wird.

Mobiles Segment: Google will Microsoft keine Chance bieten

Google fürchtet anscheinend, dass Microsoft* mit einem solchen Dual-Boot-Device einen Fuß in den mobilen Markt bekommen könnte, der bislang von Google und Apple dominiert wird. Sollte das erste Dual-Boot-Tablet mit Windows und Android* ein Erfolg werden, dann könnten weitere Hersteller diesem Beispiel folgen und Windows im mobilen Segment etablieren.

Um dies zu verhindern, soll Google mit den Verantwortlichen von Asus getroffen haben, um das Dual-Boot-Tablet von Asus zu verhindern. Anscheinend mit Erfolg, denn Asus soll tatsächlich mit der Arbeit am Asus Transformer Book Duet TD300 aufgehört haben.

Auch Samsung zieht Dual-Boot-Device zurück

Im Übrigen ist Asus nicht das einzige Unternehmen, das auf Drängen Googles die Arbeit an einem Dual-Boot-Tablet eingestellt haben soll, sondern auch Samsung*. Das Samsung* Ativ Q wurde ebenfalls eingestellt und angeblich hatte Google auch bei diesem Tablet seine Finger im Spiel. Offiziell werden sich Asus, Samsung* und Google natürlich nicht zu den Gründen äußern.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.