Apple: iOS-MacBook für unter 1.000 US-Dollar als große Chance


Mit seinen MacBooks hat Apple* in den vergangenen Jahren immer mehr Marktanteile gesammelt und konnte Microsoft* Windows dabei unter anderem auch im Business-Segment Marktanteile nehmen. Der Analyst Rod Hall von JP Morgan hat im Zuge einer neuen Analyse festgestellt, dass sich Apple* aber einen Markt mit einer Kapazität in Höhe von 63 Milliarden US-Dollar entgehen lässt. Diesen könnte das Unternehmen mit einem MacBook für unter 1.000 US-Dollar erschließen.

MacBook Air mit Apple iOS möglich

Bislang ist Apple* in diesem Segment vergleichsweise inaktiv, gerade einmal das kleinste Modell des 11,6 Zoll großen MacBook Air fällt in diese Preiskategorie. Allerdings soll Apple laut Hall nicht irgendein neues MacBook zu einem Preis von unter 1.000 US-Dollar anbieten, sondern ein vollwertiges MacBook mit Apple iOS.

Nach Meinung des Analysten wäre iOS in Verbindung mit Tastatur und Touchpad sehr gut nutzbar, ein solches iOS-MacBook würde aber zum Teil die Verkaufszahlen des MacBook Air kannibalisieren. Vielmehr sollte sich Apple aber auf die positiven Aspekte fokussieren, denn ein iOS-MacBook könnte die Windows-Marktanteile deutlich reduzieren und Apple einen hohen Umsatz bescheren.

Release innerhalb von zwölf Monaten

Wie Rob Hall weiter ausgeführt hat, sieht er den Release eines iOS-MacBooks für unter 1.000 US-Dollar für die kommenden zwölf Monate als realistisch an. Wir dürfen also gespannt sein, ob Apple ein solches Modell tatsächlich aus dem Hut zaubern wird.



  1. maNu

    Eher eine Mischung zwischen iPad und MBA mit den entsprechenden OS als Tablett mit iOS und als Laptop mit OSX aber bitte kein MBA einfach nur mit iOS.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar