HTC: Weitere Verluste, neues HTC One M8 als große Hoffnung


Die Android*-Hersteller haben ihre Flaggschiffe für das Jahr 2014 vorgestellt, der taiwanische Hersteller HTC setzt dabei auf das neue HTC One M8. Wie ein neuer Bericht aufzeigt, setzt HTC vor allem in sein neues Flaggschiff große Hoffnungen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen, denn in den vergangenen Quartalen musste HTC jeweils Verluste/geringe Gewinne hinnehmen und sah sich sinkenden Verkaufszahlen gegenübergestellt. Auch Q1 2014 war für HTC nicht von Erfolg gekrönt.

Verlust von 62 Millionen US-Dollar eingefahren

Der Umsatz von HTC im ersten Quartal dieses Jahres lag bei 33,12 Milliarden NT$, womit die Vorgaben des Unternehmens von 35 Milliarden NT$ nicht erreicht werden konnten. Als wäre der geringere Umsatz nicht schon enttäuschend genug, hat das taiwanische Unternehmen auch einen Verlust hinnehmen müssen.

Mit 62 Millionen US-Dollar mag dieser nicht dramatisch hoch ausgefallen sein, dennoch ist ein Verlust bei einem Umsatz in dieser Höhe immer als Warnsignal zu sehen. Zumal HTC seit dem zweiten Quartal 2012 keinen allzu hohen Gewinn mehr einfahren konnte.

HTC One M8 als Heilsbringer?

Die Frage ist nun, ob das neue HTC One M8 tatsächlich in der Lage dazu ist, die Zahlen von HTC wieder deutlich zu verbessern. Auf dem Papier handelt es sich beim HTC One M8 um ein sehr interessantes Smartphone*, das mit dem Samsung* Galaxy S5 und dem Sony Xperia Z2 aber starke Konkurrenz hat.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.