Beats Electronics stellt SOLO² offiziell vor


Irgendwie scheint es kein Zufall zu sein, dass Beats Electronics nur einen Tag nach der Übernahme von Apple Inc. seinen neuen Kopfhörer Solo² vorstellt. 

Laut Pressemitteilung bietet der Solo2 ein noch größeres Klangspektrum, eine verbesserte Klarheit und soll den Hörer noch näher an die klangliche Intention des Künstlers heranbringen.

Preislich bewegen wir uns bei 199,99 Euro was sicherlich kein Schnäppchen ist. Sollten die Solo² sich klanglich an den Solo orientieren, dann werden auch diese Kopfhörer sehr basslastig sein und vor allem Freunde aus dem Hip-Hop und Dance-Bereich ansprechen.

[blockquote source=“Beats President Luke Wood„]„Bei Beats denkt man an kultiges Design, tollen Sound, Premiumqualität, höchsten Komfort und selbstverständlich Bewegungsfreiheit. Diesen Ruf haben wir uns durch harte Arbeit verdient und wir wissen um die damit einhergehenden Erwartungen an uns. Während der Solo2 neue Klangwelten schafft, überzeugt er wie gewohnt in all diesen Bereichen. Der Solo2 bringt Emotionen zurück zur Musik.“[/blockquote]

Beim Design gleichen sie fast den Solo, wirken jedoch noch etwas glatter und runder als der Vorgänger. Die Kopfhörer wird es in sechs Farben geben, nämlich Schwarz, Weiß, Rot, Blau, Grau und Pink. Wer Interesse an den Kopfhörern hat kann sie über www.beatsbydre.com vorbestellen.

Galerie Beats Solo²



  1. Steven Glab

    Ich finde die Beats für ihren, meiner Meinung nach, schlechten Klang absolut überteuert. Der Bass haut zwar rein, aber die Mitten gehen total unter… Hab leider noch keinen Kopfhörer gefunden der zwar einen fetten Bass hat, bei dem die anderen Frequenzen aber nicht zu kurz kommen.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar