iPhone 6: Mit NFC-Chip für mobiles Zahlen geplant


Alle Jahre wieder… kommt ein Analyst daher und sagt, dass seine Quellen einen NFC-Chip beim jeweils kommenden iPhone-Modell als wahrscheinlich ansehen. Auch im Jahr 2014 kommen wir nicht um dieses Gerücht herum, laut „BrightWire“ soll sich Apple* dazu entschlossen haben, beim iPhone 6 auf einen NFC-Chip zu setzen und darüber hinaus auch noch einen Deal mit einem Anbieter für mobile Zahlungen geschlossen haben.

NFC-Chip als iPhone-Dauerthema

Bei diesem Anbieter soll es sich um China UnionPay handeln, von dem es bislang natürlich keine offiziellen Informationen über einen Deal zu finden gibt. Auch Apple* hat sich wie gewohnt nicht zu den Spekulationen geäußert, sodass es erst einmal nur bei den Gerüchten bleibt, die derzeit im Netz kursieren.

Natürlich gibt es im Prinzip die Möglichkeit, dass sich Apple* dazu entschieden hat, das iPhone 6 mit einem NFC-Chip auszurüsten, nachdem immer mehr Android*-Konkurrenten auf diesen Weg gesetzt haben. Neben „BrightWire“ hat auch Analyst Ming-Chi Kuo mitgeteilt, dass ein NFC-Chip im iPhone 6 eine Option für Apple ist.

Apple sah NFC nicht als Lösung an

Dass Apple auf einen NFC-Chip beim iPhone 6 setzen möchte, ist nicht unbedingt wahrscheinlich, immerhin hat Apples Marketing-Chef Phil Schiller erst 2012 mitgeteilt, dass NFC für kein aktuelles Problem eine Lösung darstelle. Dementsprechend dürfte Apple eher an einer NFC-Alternative arbeiten als auf NFC setzen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.