WWDC 2014: OS X 10.10 im Fokus, iOS 8 im Hintergrund


Am 2. Juni 2014 startet die World Wide Developers Conference 2014, bei der Apple* wieder aktiv sein wird, was die eigenen Betriebssysteme des Unternehmens anbelangt. War in den Vorjahren die jeweilige iOS-Version im Fokus des Geschehens, könnte sich Apple* in diesem Jahr dazu entschließen, den Hauptaspekt auf OS X 10.10 zu legen, womit das neue iOS 8 ein Stück weit in den Hintergrund rücken würde.

OS X 10.10: iOS-7-Design wahrscheinlich

Apple* möchte OS X 10.10, dessen interner Codename „Syrah“ lauten soll, mehr Aufmerksamkeit zuteil werden lassen als es noch in der Vergangenheit der Fall gewesen ist. Dementsprechend wird seitens Analysten damit gerechnet, dass Apple das neue OS X 10.10 mit einem Großteil der Zeit bei der WWDC 2014 bedenken wird.

Zwar soll auch iOS 8 mit seinen neuen Funktionen Teil der Präsentation sein, nur eben in einem geringeren Umfang als bislang üblich. Zu den signifikanten Änderungen von OS X 10.10 soll ein neues Design gehören, das sehr stark an Apple iOS 7 erinnern dürfte.

iOS und OS X bleiben getrennt

Auch wenn das neue OS X 10.10 in puncto Design stark an iOS 7 erinnern soll, gehen Experten davon aus, dass iOS und OS X getrennt voneinander bleiben werden. Technisch wäre eine Zusammenlegung durchaus möglich, Apple soll sich intern aber dazu entschieden haben, diese Option nicht in Anspruch zu nehmen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.