OS X Yosemite: Für Retina-Displays ideal

Die offizielle Vorstellung von OS X Yosemite zur World Wide Developers Conference 2014 hat einige Änderungen aufgezeigt, die das kommende Update für das Mac-Betriebssystem mit sich bringen wird. Unter anderem wird es in puncto Design größere Neuerungen geben, da OS X Yosemite vom Aussehen mehr an das aktuelle Apple iOS 7 angelehnt werden soll als es noch bei OS X 10.9 Mavericks der Fall ist.

Neues Design perfekt für Retina-Display

Laut Meinung von Blogger und Autor Jason Snell ist OS X Yosemite vor allem für Retina-Displays ideal geeignet, was einer nach einer eigehenden Prüfung des Designs auf Macs mit und ohne Retina-Display* in Erfahrung gebracht hat. Für Snell ist das Jahr 2014 prädestiniert dafür, dass Apple sein Mac-Lineup komplett auf die Retina-Auflösung umstellt, was auch bereits früher als wahrscheinlich angesehen wurde.

Gerade die neue Schrift (Helvetica Neue statt Lucida Grande) sei ein Indiz dafür, dass Apple bei der Entwicklung von OS X Yosemite vor allem die Retina-Displays im Hinterkopf hatte. Passend zur Meinung von Jason Snell gibt es auch ein paar weitere Hinweise auf neue Retina-Macs in diesem Jahr.

iMac mit Retina-Display möglich

Im Quellcode von OS X Yosemite wurden beispielsweise Hinweise auf eine Retina-Auflösung für den Apple iMac gefunden, zudem hat Analyst Ming-Chi Kuo schon vor geraumer Zeit von einem 12 Zoll großen MacBook Air mit Retina-Display* gesprochen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.