Samsung: Schwache Zahlen wegen Konkurrenz


Im zweiten Quartal dieses Jahres ging es für Samsung* im Smartphone*-Segment ein gutes Stück nach unten, sowohl in puncto Umsatz als auch Marktanteile musste das Unternehmen Verluste (im Vergleich zum Vorjahr) hinnehmen. In puncto Umsatz hatten Experten mit 6,83 Billionen Won gerechnet, Samsung* blieb mit 6,18 Billionen Won aber hinter den Erwartungen zurück und musste im Smartphone*-Segment einige Marktanteile abgeben.

Samsung nennt Konkurrenten als Grund

Mittlerweile hat sich auch Samsung* selbst zu Wort gemeldet, was die schwachen Zahlen in Q2 2014 anbelangt – die Gründe für die schwächeren Ergebnisse sind demnach bei der Konkurrenz zu suchen. Denn diese hat deutlich mehr Devices als im Vorjahr verkauft, speziell die chinesischen Hersteller Huawei* und Lenovo konnten sich als große Gewinner feiern.

Ganz schlüssig ist das Argument von Samsung aber nicht, denn auch Apple hat ein Wachstum verzeichnen, und einen hohen Gewinn einfahren können. Zwar hat Apple im iOS-Segment keine Konkurrenten wie Samsung im Android*-Bereich, dennoch ist ein Vergleich nicht ganz abwegig.

Neue Produkte als Hoffnung Samsungs

Für Samsung bleibt zu hoffen, dass die neuen Produkte für bessere Zahlen sorgen, vor allem das Samsung Galaxy Note 4 und das Samsung Galaxy Alpha dürften die Hoffnung des südkoreanischen Unternehmens tragen. Ob das Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird, wird die Zeit zeigen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.