Sicherheit vor: Blackphone BP1 ab sofort verfügbar


Die Affäre rund um die NSA und die Datenüberwachung seitens verschiedener Regierungen hat dafür gesorgt, dass die Bürger immer mehr auf ihre Sicherheit achten bzw. dies tun sollten. Da Smartphones oftmals abgehört werden und sich mit simplen Mitteln von außen einsehen lassen, hat sich der Hersteller Silent Circle dazu entschieden, das Smartphone* Blackphone BP1 auf den Markt zu bringen, das aus einem Joint Venture hervorgeht.

Blackphone BP1: Technische Spezifikationen

Ebenjenes Blackphone BP1 setzt einen besonderen Fokus auf die Sicherheit des Devices, für die unter anderem das Android*-basierte Betriebssystem PrivatOS entwickelt wurde. Wer möchte (und außerhalb Amerikas wohnt), kann das Blackphone BP1 ab sofort über den Online-Shop des Herstellers bestellen, und zwar für 629 US-Dollar.

Technisch gesehen kommt das Blackphone BP1 mit folgenden Spezifikationen daher: 4,7 Zoll großes IPS-HD-Display*, Nvidia Tegra 4i (CPU, 2 GHz), 1 GB RAM, 16 GB ROM (via microSD-Karte erweiterbar), eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, eine 5-Megapixel-Frontkamera sowie ein LTE-Chip.

Safety first beim Blackphone BP1

Außerhalb von Amerika können Interessenten das Blackphone BP1 ab sofort geliefert bekommen, in Amerika erfolgt die Auslieferung ab Ende Juli. Der größte Vorteil des Blackphone BP1 ist auf jeden Fall die höhere Sicherheit im Vergleich zu anderen Smartphones – wie sich das Device in Tests schlagen wird, bleibt abzuwarten.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar