Xiaomi MiBand: Günstiges Fitnessarmband vorgestellt


Heute ist Xiaomi-Tag. Neben dem Xiaomi Mi 4 wurde durch die Chinesen auch das Xiaomi MiBand vorgestellt, ein Fitnesstracker, der für umgerechnet 10 Euro auf den Markt kommen wird. 

Noch bevor Smartwatches den Markt betraten, waren Fitnessarmbänder der große Renner. Neben dem Nike Fuel Band können hier noch Fitbit Flex, HUAWEI* TalkBand B1 oder das Jawbone Up genannt werden. Alle diese Fitnessarmbänder können Schritte zählen, fungieren teilweise als Bluetooth-Kopfhörer und sagen euch wie lange und wie gut ihr geschlafen habt. Heute erscheint mit dem Xiaomi MiBand ein weiterer Tracker im Markt, der viele Funktionen besitzt und dabei extrem günstig ist.

Neben einem nach IP67-zertifizierten Gehäuse hält der Akku nach Angaben des Unternehmens rund 30 Tage im Standby. Nutzt ihr das Armband jeden Tag, so verringert sich logischerweise auch die Tragedauer. Ich denke hier wird der Nutzer rund 5-7 Tage mit einer Akkuladung durchhalten. Neben einem Schrittzähler wurde auch ein Schlaf-Tracker verbaut, der euch anzeigt wie eure Schlafphasen waren. Wart ihr mehrmals wach oder die ganze Nacht im Tiefschlaf? Das MiBand sagt es euch.

Ferner kann das Xiaomi MiBand euer Xiaomi Mi 3 oder Xiamoi Mi4 entsperren, sobald ihr euch eurem Device nähert. Ob dies auch mit anderen Smartphones* funktioniert können wir aber nicht sagen. SIcherlich wird das MiBand nicht offiziell nach Deutschland kommen, doch scheint ein Import als durchaus möglich.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.