Apple Campus 2: Neue Bilder veröffentlicht

Während Apple nun offiziell angekündigt hat, dass das iPhone 6 am 9. September 2014 vorgestellt wird, und es weiter Gerüchte rund um die iWatch, das iPad Air 2, Apple TV 4 und neue Mac-Modelle gibt, schreiten die Bauarbeiten an Apples neuem Hauptquartier in Cupertino voran. Der sogenannte Spaceship Campus wird seinem Namen alle Ehre machen und ein wenig an das Schlachtschiff der Handelsföderation aus Star Wars: Episode I erinnern.

Apple Campus 2: Erste Details erkennbar

Offiziell wird das Gebäude den Namen Apple Campus 2 tragen, immer wieder sind in den vergangenen Wochen und Monaten Bilder von der Baustelle veröffentlicht worden, nachdem Apple den Bau offiziell gestartet hat. Neue Bilder zeigen bereits einige Fortschritte, die Apple in der jüngeren Vergangenheit erreichen konnte und die sich auf jeden Fall sehen lassen können.

Unter anderem ist die Grundstruktur bereits zu sehen, also der runde Grundriss, den der Apple Campus 2 in seiner finalen Version annehmen wird. Auch diverse Tunnel für Rohre wurden bereits ausgehoben, die in der nächsten Zeit verlegt werden sollen. Weiterhin ist in Kürze die Installation von Drainagen geplant.

Neue Bilder zum Apple Campus 2

Fertiggestellt werden soll der Spaceship Campus in Cupertino bekanntlich erst im Jahr 2016, bis dahin wird man dem Bau aber beim Wachsen zusehen können. Die neuen Bilder zum Apple Campus 2 (via Ron Cervi) könnt Ihr Euch im Folgenden anschauen:

Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau

Price: EUR 234,90

3.3 von 5 Sternen (845 customer reviews)

60 used & new available from EUR 92,00



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.