IFA 2014: Sony Xperia Z3 Tablet compact mit 7- bis 8-Zoll Display möglich


Sony hat mittlerweile einen Turnus gefunden bei dem jedes halbe Jahr die Flaggschiff-Modelle überarbeitet werden beziehungsweise neue Geräte das Highend-Portfolio erweitern. So erwarten wir zur IFA 2014 nicht nur das Sony Xperia Z3, sondern sehen möglicherweise auch ein neues Tablet der Xperia Z-Reihe.

In einem Sony-Dokument des Bluetooth-Lautsprechers Sony BSC10 ist erstmals die Bezeichnung Sony Xperia Z3 Tablet compact aufgetaucht, die wir bis dato so noch nicht wahrgenommen haben. Wie der Name erahnen lässt, wird es sich dabei um ein kleineres Tablet der Xperia Z-Reihe handeln, das ebenso mit Highend-Komponenten aufwarten dürfte wie ein Sony Xperia Z2 Tablet. Wenn wir hier von einem kleinere Tablet sprechen, dann dürfte klar sein, dass wir uns im Bereich der 7- und/oder 8-Zoll Klasse bewegen. Zudem würde dies gut ins aktuelle Sony-Sortiment passen, da das japanische Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt nichts adäquates vorzuweisen hat.

Hinsichtlich der technischen Spezifikationen lässt sich nichts aus dem Dokument lesen, doch wenn wir unseren Gedanken freien Lauf lassen, dann könnten wir folgendes erwarten. Zum einen dürfte das Display* eine Auflösung von FullHD aufweisen, sprich 1920 x 1200 Pixel was in dieser Gerätegröße längst zum Standard geworden ist. Zudem dürfte auch dieses Device über eine wasser- und staubgeschütztes Gehäuse verfügen wie man es schon seit einigen Generationen kennt.

Ein großer Arbeitsspeicher (2GB – 3GB), potenter Snapdragon SoC (801/805) und eine gute Kamera sind weitere Merkmale der Xperia Z-Devices. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht viel über die Neuvorstellungen von Sony bekannt, so dass wir echt gespannt sind was das Unternehmen zu bieten hat.

sony-xperia-z3-tablet-compact-leak



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.