Samsung äußert sich zu „manipulierten“ Produkt-Bewertungen


Am heutigen Morgen berichteten wir darüber, dass das Samsung* Galaxy Tab S im Amazon-Shop einen Bewertungsscore von 4.0 von 5 Punkten erreicht hat. Eigentlich nicht schlimm, sollte man meinen, wenn da nicht ein kleiner Haken wäre.

Laut Recherche von heise online sollen über die Hälfte von 80 Bewertungen (Stand: 11 August) auf Nutzer zurückzuführen sein, die das Gerät im Rahmen von Produkttests geschenkt bekommen haben. Dabei wurden unter anderem das Vine-Programm von Amazon, als auch das Tab-Tester Programm von Samsung* genannt. Bei den Programmen geht es darum, dass Kunden ein Produkt für einen Test zugeschickt bekommen und dieses nach Erfüllung der Testaufgaben behalten dürfen.

Nun hat sich Samsung* zu den vermeintlichen „Manipulationsvorwürfen“ geäußert und weist diese vehement zurück. Vielmehr gibt das koreanische Unternehmen an, dass sich die Marke Samsung bei solchen Produkttests durch Otto-Normalverbraucher angreifbar macht, da jeder Tester seine Meinung frei äußern kann.

[blockquote source=“Samsung“]Wir sind überzeugt, dass unsere Produkte unsere Fans begeistern und riskieren durch die freie Möglichkeit zur Meinungsäußerung auf externen Bewertungsplattformen auch negative Bewertungen.[/blockquote]

Weiterhin wird herausgestellt, dass der Verbleib des Gerätes beim Tester nicht von einer guten oder schlechten Rezension abhängt, sondern nur mit der Erfüllung einiger Aufgaben im Zusammenhang. Bei diesen Aufgaben geht es lediglich darum den Test auf zwei Portalen (amazon, qype, idealo, ciao etc.) zu veröffentlichen und dessen Inhalt Samsung zukommen zu lassen. Im Weiteren werden die Tester angewiesen ihre Rezension mit dem Hinweis im „Rahmen eines Produkttests erhalten“ kenntlich zu machen.

Der uns vorliegende Testguide für das Tab-Tester Programm von Samsung gibt den Testern lediglich Hinweise in welchen Kategorien sie das Gerät bewerten können. Unter anderem sollen das Gewicht, das Aussehen oder das Display* bewertet werden.

btw: Die Auswahl der Tester wurde unter anderem durch einen Zufallsgenerator entschieden.

[blockquote source=“Samsung“]Die Auswahl der Tester wurde unter anderem durch einen Zufallsgenerator entschieden. Eine Vorauswahl, wie ein Konsument zu der Marke steht, gab es hierbei nicht.[/blockquote]


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.