Samsung: Smartphone-Marktanteil sinkt auf 25 Prozent


Im vergangenen Quartal hat Samsung* relativ schlechte Zahlen veröffentlicht, unter anderem ging der Umsatz um 31 Prozent zurück, auch die Verkaufszahlen im Smartphone*-Segment haben sich im Vergleich zum Vorjahr ein gutes Stück verschlechtert. Hinzu kommt, dass Samsung in China nicht mehr der Smartphone*-Marktführer ist, sondern Xiaomi diese Rolle übernommen hat.

Samsung: Weitere Verluste realistisch

Nun hat Fitch, eine Ratingagentur, durchscheinen lassen, dass der Abschwung für Samsung* noch nicht vorbei ist, sondern auch die nächsten Monate alles andere als erfreulich für das südkoreanische Unternehmen verlaufen könnten. Und zwar geht man bei Fitch davon aus, dass Samsung* im kommenden Jahr nur noch auf rund 25 Prozent der Marktanteile im weltweiten Smartphone*-Segment kommen wird.

Noch im vergangenen Jahr lag der Wert bei 31 Prozent, für dieses Jahr ist noch kein genauer Wert ermittelt worden. Angesichts der schlechteren Neuigkeiten aus dem Hause Samsung ist es aber durchaus denkbar, dass auch der Anteil in diesem Jahr bereits ein Stück weit gesunken ist.

Chinesische Hersteller als Hemmung

Für Samsung sind besonders die chinesischen Hersteller im Android*-Segment zur Gefahr geworden, allen voran Xiaomi, das günstige und leistungsstarke Devices anbietet. Aber auch Lenovo und Huawei* haben stark auf Samsung aufholen können, was sich aktuell vor allem in China zeigt, aber auch weltweit der Fall sein dürfte.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.