Tegra K1 Denver: Erster Nvidia-ARM-Chip mit 64 Bit vorgestellt


Als die Apple*-A7-CPU vorgestellt wurde, gab es einen Aufschrei bei den CPU-Konkurrenten, denn Apple* hat es geschafft, eine mobile 64-Bit-CPU auf die Beine zu stellen, die zugleich effektiv und leistungsstark agiert. Bis heute sind die Apple*-Konkurrenten damit beschäftigt, eigene Alternativen zu entwickeln, unter anderem hat Nvidia seinen Grafikchip Tegra K1 angekündigt, der mit 192 Kernen aufwartet und besonders leistungsstark sein soll.

Tegra K1 Denver: Mit Dual-Core-GPU

Nun hat sich Nvidia mit weiteren Informationen an die Öffentlichkeit gewagt, die sich auf die zugehörige CPU der Tegra-K1-GPU beziehen. Diese soll mit der 64-Bit-Architektur ausgerüstet sein, sprich: eine besonders hohe Leistungsfähigkeit in Verbindung mit einer hohen Effizienz.

Wie Nvidia weiterhin hat durchscheinen lassen, dass es sich bei der Tegra K1 Denver um eine Dual-Core-CPU handelt, die komplett mit der ARMv8-Architektur kompatibel sein soll. Laut eigener Aussage soll der Tegra K1 Denver in der Lage sein, alle bisherigen ARM-Prozessoren in puncto Leistung hinter sich lassen zu können, was dementsprechend auch für die Apple-A7-CPU gelten würde.

Auslieferung erster Tegra-K1-Devices noch 2014

Auf den Markt kommen sollen die ersten mobilen Devices mit Nvidia Tegra K1 Denver noch innerhalb dieses Jahres, wenngleich Nvidia nicht erwähnt hat, welche Hersteller mit den passenden Tablets und Smartphones* aufwarten könnten. Ob auch ein Nvidia-Device darunter sein wird, bleibt ebenfalls offen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.