Erste Android One Geräte seit heute in Indien verfügbar


Mitte des Jahres hatte Google mit dem Projekt Android One eine Reihe von sehr günstigen Smartphones für Entwicklungsmärkte angekündigt. Speziell im Fokus lag dabei der riesige Markt Indien, in dem es über eine Milliarden Einwohner, aber nur relativ wenig Geld gibt. Dort hat Google mit Hardwarepartnern jetzt die ersten drei Geräte im Verkauf.

Bei den drei Geräten handelt es sich um die Modelle Micromax Canvas A1, Spice Dream Uno und Karbonn Sparkle V, welche von Indischen Herstellern beziehungsweise Providern über große indische Onlineshops vertrieben werden. Das wichtigste Merkmal der Smartphones ist der Preis, welcher nur um 80 Euro liegt. Google hatte angekündigt die Smartphones für unter 100 Dollar zu verkaufen, dies trifft bereits mit den ersten drei Geräte zu.

Alle Smartphones besitzen die Mindestausstattung um als Android* One Gerät zu zählen: Ein 4,5″ Display* mit 845 x 480 Pixel, Dual Sim, einen MediaTek Quad-Core Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, 4 GB Speicher, einen microSD Slot und zwei Kameras. Die Ausstattung ist somit für den günstigen Preis nicht verkehrt, selbst bei uns werden teilweise noch deutlich schlechtere Android* Smartphones verkauft.

Neben der einfachen aber ausreichenden Hardware haben die Smartphones natürlich auch Android* als Betriebssystem. Das besondere hieran ist, dass Google selbst Stock-Android samt späterer Updates für die Mobiltelefone entwickelt – ein Feature auf das wir Europäer direkt neidisch werden können.

Wer ein Android One Smartphone* kauft bekommt teilweise sogar noch spezielle Mobilfunktarife: Das Mobilfunkunternehmen Airtel gibt den Käufern 6 Monate 200MB Traffic plus mögliche Android Updates kostenlos.

Zukunft von Android One

Google hat offensichtlich große Pläne mit Android One, so werden in Zukunft auch Lenovo, HTC, Acer und Co Smartphones produzieren. Qualcomm ist ebenfalls mit an Bord und wird später wohl zusammen mit MediaTek Prozessoren für die Smartphones herstellen. Nach Indien werden gegen Ende diesen Jahres auch noch weitere Süd-Asiatische Länder folgen.

via bitpage.de Quelle economictimes.indiatimes.com



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.