Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Retina HD-Display vorgestellt


Soeben hat Apple das iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Retina HD Display* offiziell gemacht. Dabei ist das Gehäuse gegenüber des Vorgängers wesentlich dünner geworden und das Displayglas geht fließend in den Rand über. 

Wie schon im Vorfeld rumort wurde besitzt das iPhone 6 ein 4.7 Zoll großes Display* mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixeln, womit exakt der durch Apple definierte Retina Standard erreicht wird. Demnach ist das Apple iPhone 6 nicht hochauflösender als ein Apple iPhone 5s. Das iPhone 6 Plus hingegen hat bei einer 5.5-Zoll Diagonalen eine FullHD-Auflösung, sprich 1920 x 1080 Pixeln und erreicht damit sehr gute 401 ppi. Wenn Apple von einem wesentlich dünneren Gehäuse spricht bedeutet es: das iPhone 6 ist nur 6,9mm dick, das iPhone 6S hat eine Dicke von 7,1mm.

Beide Apple Smartphones* sind mit einem Apple A8 Prozessor auf 64-bit Basis ausgestattet, dessen CPU 20% schneller ist, die GPU sogar bis zu 50% schneller. Dem Apple A8 steht wieder ein Co-Prozessor zur Seite, in diesem Fall einem neuen M8-Prozessor, der für Fitness-Anwendungen und ähnliches gedacht ist. Unter anderem kann er barometrische Drücke, verschiedene Bewegungstypen und Höhen erkennen.

Wie Apple angibt wird es auf dem Apple iPhone 6 Plus möglich sein in einen Landscapemodus zu wechseln, der augenscheinlich sowohl für den Homescreen, als auch für Anwendungen zur Verfügung steht. Einhergehend damit dürfte auch das Multitasking und Arbeiten deutlich besser von Statten gehen. 

iphone 6 und iphone 6 plus landsacpe

Aber auch im Bereich der Kommunikation wurde zugelegt. So unterstützen die neuen Modelle LTE der Kategorie 4 in bis zu 20 unterschiedlichen Bändern. Mit LTE-Cat.4 wird es möglich sein Daten mit einer Geschwindigkeit* von bis zu 150Mbit/s. zu downloaden.

Im Apple iPhone 6/iPhone 6 Plus kommt wieder eine 8 Megapixel iSight-Kamera zum Einsatz. Diese besitzt eine f/2.2 Blende und ist wiederum mit dem TrueTone-Blitz ausgestattet, um so natürliche Töne der Haut wiedergegeben zu können. Erfreulich ist, dass Apple – zumindest das iPhone 6 Plus – mit einem optischen Bildstabilisator ausrüstet. Das kleine Modell hat zumindest einen digitalen Bildstabi wie er auch im Galaxy S5 zum Einsatz kommt. Videos können in maximal FullHD aufgenommen werden sowohl mit 30fps, als auch mit 60fps.

Die Frontkamera kann nun 81% mehr Licht aufnehmen und ist ebenfalls mit einer f/2.2 Blende ausgerüstet. Dementsprechend dürften auch Bilder unter schlechten Lichtbedingungen gut klappen. Wie auch schon HUAWEI* oder Samsung* wird es jetzt auch mit dem iPhone 6/Plus möglich sein Gruppen-Selfies fertigen zu können.

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus kann ab dem 12. September vorbestellt werden und landet am 19. September auch in Deutschland. Unter anderem wird es Versionen mit 16GB, 64GB und 128GB internem Speicher geben. Die Preise sind für Deutschland noch nicht wirklich bekannt, eins ist aber sicher. Das iPhone 6 Plus wird 100 Euro mehr kosten als das iPhone 6, je Speichergröße.

iphone 6 kamera

 

Im weiteren hat Apple eine neue FUnktion namens „Apple Pay“ (gesonderter Artikel erscheint in Kürze) vorgestellt mit der mittels NFC und dem Touch ID Sensor Zahlungen durchgeführt werden können. DAzu muss einfach das Apple iPhone an eine entsprechende Zahlstation gehalten werden.

Apple Pay wird vorerst nur in den Staaten möglich sein, dort aber bereits schon an über 220.00 Stellen. Unter anderem wird mit Mastercard, VISA und American Express zusammen gearbeitet.

Artikel wird ständig aktualisiert…

iphone 6 und iphone 6 plus display




Kommentarfunktion deaktiviert.

Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.