Apple Watch: Aufladung jede Nacht nötig


Am gestrigen Abend hat Apple* nicht nur sein neues iPhone 6 präsentiert, sondern auch die Apple iWatch, das erste Wearable des kalifornischen Herstellers. Während der offiziellen Präsentation hat sich Apple* nicht zu einem Kommentar zur Akkulaufzeit der iWatch hinreißen lassen, gegenüber „Re/code“ hat die Apple*-Sprecherin Nat Kerris mitgeteilt, dass die iWatch rund einen Tag mit einer Akkuladung aushalten soll.

Apple iWatch: Akku derzeit ein Problem

Apple selbst empfiehlt dementsprechend, dass die Apple iWatch im Laufe jeder Nacht aufgeladen werden sollte, um dafür zu sorgen, dass der Nutzer über den Tag keine Probleme mit einem leeren Akku bekommt. Mit seiner Induktionsladung sowie der Integration von MagSafe hat Apple eine gute Lösung parat, um die iWatch jede Nacht bequem laden zu können.

Allerdings heißt es im Bericht weiter, dass Apple aktuell nicht wirklich zufrieden mit der Akkulaufzeit der Apple iWatch ist, da diese lediglich auf einem Niveau mit bisherigen Smartwatch-Lösungen, zum Beispiel Android Wear*, liegt. Dementsprechend soll Apple bereits daran arbeiten, die Akkulaufzeit der iWatch zu verbessern.

Apple arbeitet an passender Lösung

Ob dies bis zum Verkaufsstart, der Anfang 2015 erfolgen soll, geschehen wird, bleibt erst einmal abzuwarten. Bis dahin hat Apple zumindest die Möglichkeit, die Akkulaufzeit der Apple iWatch noch ein Stück weit zu verlängern, um die Nutzer nicht jede Nacht an die Steckdose bitten zu müssen.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar