Apple iWatch: Jony Ive – „Schweizer Uhrenmacher sind in Schwierigkeiten“


In exakt fünf Tagen wird Apple* nicht nur die neuen iPhones präsentieren, sondern vor allem auch die erste Smartwatch des Unternehmens enthüllen. Vorab soll sich Chefdesign Jony Ive mehr als selbstbewusst über das Wearable geäußert haben.

Zur Zeit gibt es noch sehr wenige Informationen über die so genannte iWatch. Es gibt weder irgendwelche Komponenten, die ein Design bestätigen können, noch gibt es handfeste Gerüchte über die Funktionalität. Apple* hat dieses Geheimnis wohl erheblich besser geschützt, als das um das neue iPhone 6. Aber wie auch immer, zurück zum Thema. Jony Ive, der Chefdesigner von Apple*, ist sich jedoch seiner Sache sicher und soll intern bereits rumposaunen, dass die schweizer Uhrenmachern in Schwierigkeiten sein werden.

Hier ein Auszug aus dem Bericht der New York Times:

“According to a designer who works at Apple, Jonathan Ive, Apple’s design chief, in bragging about how cool he thought the iWatch was shaping up to be, gleefully said Switzerland is in trouble — though he chose a much bolder term for “trouble” to express how he thought the watchmaking nation might be in a tough predicament when Apple’s watch comes out.”

Es wird also am kommenden Dienstag sehr spannend und ich bin schon sehr gespannt, ob Apple das doch sehr frische Produktsegment für sich gewinnen kann. Preislich soll es ja angeblich deutlich teurer werden als bei der Konkurrenz. Mal abwarten, ob sich so Kunden gewinnen lassen.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar