Apple Watch: Apple Pay nur in Verbindung mit Hautkontakt möglich


Apple hat im Rahmen der vorgestrigen Keynote große Geschütze aufgefahren. Zum einen wurden das iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt, zum anderen die Apple Watch und der eigene Bezahldienst Apple Pay. Mittels letztgenanntem Feature ist es möglich bargeldlos Zahlungen mittels iPhone oder Apple Watch durchzuführen.

Hinsichtlich des iPhones mag das noch recht einfach zu verstehen sein. Der Kunde hält sein Gerät an entsprechenden Transmitter im Laden und autorisiert seine Zahlung mittels Touch ID, also seinem Fingerabdruck. Hierdurch wird also eine gewisse Sicherheit gegeben. Doch wie sieht es mit der Apple Watch aus? Hier macht sich Apple die Sensoren auf der Rückseite der Uhr zu Nutzen. Insgesamt wurden vier Sensoren verbaut, unter anderem Infrarot-, Licht- und Fotosensoren.

Die wiederum erkennen bei einem Bezahlvorgang, ob die Apple Watch am Handgelenk des Users angelegt ist oder abgelegt wurde. Zum Bezahlen muss die Uhr zwangsläufig angelegt sein, so dass in Kombination mit einer PIN*-Eingabe die Zahlung ausgeführt werden kann. Sollte die Uhr abgelegt sein und man möchte die Zahlung ausführen, so muss man sie erst anlegen und zur Bestätigung den PIN* eingeben.

[blockquote source=“macrumors“]Thanks to sensors on the Apple Watch’s back, the device can tell when it’s being worn and when it has been taken off. When you first put the watch on, you must enter a code. When the watch is removed from your wrist, the watch locks itself and can’t be used for payments unless the code is entered again.[/blockquote]

Die Apple Watch wurde durch Apple in drei verschiedenen Varianten vorgestellt. Zum einen wird es die Uhr mit einem Edelstahl-, Aluminium oder vergoldeten Gehäuse geben. Bereits diese Ausführungen sind verschiedenfarbig verfügbar. So wird es zum Beispiel eine silberne oder spacegraue Version des Aluminium-Modells geben.

Des Weiteren gibt es sechs verschiedene Armbänder und die Möglichkeit Millionen verschiedener Watchfaces zu definieren. Abschließend gibt es die Uhr in zwei verschiedenen Größen. Somit bekommt jeder Kunde eine sehr individuelle Uhr, die leider erst im Frühjahr 2015 erscheinen wird.

apple watch maps



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.