iPhone 6 & iPhone 6 Plus: China-Release wegen Lizenz verzögert


Als die neuen iPhone-Modelle offiziell vorgestellt worden sind, war es durchaus überraschend zu sehen, dass das iPhone 6 (Plus) nicht direkt zum globalen Verkaufsstart in China angeboten wird, einem der wichtigsten Märkte für Apple überhaupt. Recherchen haben nun ergeben, dass bisher fehlende Lizenzen der Grund dafür sind, dass Apple das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus noch nicht in China verkaufen kann.

iPhone 6: China-Lizenz soll in Kürze vorliegen

Mittlerweile soll Apple die ersten Lizenzen erhalten haben, die sich aber erst einmal nur auf die Sicherheitsstandards der neuen iPhone-Modelle beziehen. Für den Verkauf fehlt aber noch eine weitere Lizenz, und zwar in Bezug auf die Kompatibilität zu den mobilen Netzwerken in China.

Die Ausstellung ebenjener Zertifikate übernimmt in China das Telecom Equipment Certification Center, das mit der Rolle der US-amerikanischen FCC zu vergleichen ist. Experten erwarten, dass die Lizenz vom TECC in China bereits in den kommenden Tagen ausgestellt wird. Normalerweise benötigen die Hersteller nur wenige Tage nach Ausstellung der Lizenz, um einen Verkaufsstart über die Bühne zu bringen.

Indien-Release des iPhone 6 im November 2014

Während das iPhone 6 (Plus) in China also bereits in Kürze verfügbar sein dürfte, sieht es in Indien anders aus. Dort wird Apple wohl noch bis zum November 2014 warten müssen, um die neuen iPhone-Modelle auf den Markt zu bringen. Zudem soll der Preis höher liegen als im weltweiten Vergleich, das Einstiegsmodell des iPhone 6 soll in Indien für rund 900 US-Dollar verkauft werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.