iPhone 6 & iPhone 6 Plus: Release in 20 weiteren Ländern


Trotz Bendgate und den Problemen mit dem Update auf iOS 8.0.1 hat Apple natürlich nicht das Hauptziel vergessen: möglichst viele Exemplare von iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu verkaufen. Passend dazu hat Apple nun den Start der neuen iPhone-6-Modelle in zwanzig weiteren Ländern gefeiert, womit die iPhone-Verkaufszahlen noch einmal um ein gutes Stück ansteigen sollten.

iPhone 6 Plus: Release in diesen Ländern

Genauer gesagt bietet Apple das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus in diesen Ländern ab sofort an: Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Isle of Man, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Katar, Russland, Saudi-Arabien, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Türkei und Vereinigte Arabische Emirate.

Vor allem in Ländern wie Italien, Spanien und Russland könnten die neuen iPhone-6-Modelle ein voller Erfolg werden, alleine aufgrund der größeren Einwohnerzahlen. In diesem Punkt wären beispielsweise auch die Türkei und Saudi-Arabien zu nennen, in der Schweiz, Österreich, Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland dürften ebenfalls einige finanzstarke Interessenten des iPhone 6 (Plus) leben.

Apple vor erfolgreichem Weihnachtsquartal

Alles in allem deutet viel darauf hin, dass Apple im kommenden Weihnachtsquartal einen Erfolg nach dem anderen feiern wird und einen neuen Verkaufsrekord in puncto iPhone-Segment aufstellen kann. Die aktuellen Prognosen gehen von 59 bis 62 Millionen verkauften iPhone-Modellen im vierten Quartal dieses Jahres aus.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.