Motorola Moto 360 ab dem 9. Oktober in Deutschland


Bereits seit Google das Smartwatch Betriebssystem Android Wear* vorgestellt hat, gab es hauptsächlich Interesse an einer klassischen, runden Smartwatch. Motorola hat mit der Moto 360 direkt zu Beginn ein solches Modell vorgestellt. Am 9. Oktober wird sie endlich auch in Deutschland zu kaufen sein.

Schon länger war klar, dass die Motorola Moto 360 für  249 Euro im Oktober auf den Markt kommt. Jetzt haben die Online Shops von Media Markt* und Saturn* aber endlich mit dem 9.10. ein konkretes Verkaufsdatum für die Uhr geliefert. Der Preis ist ebenfalls noch einmal bestätigt. Mit knapp 250 Euro ist es somit die derzeit teuerste Android* Smartwatch – andere Modelle kosten um die 200 Euro.

Die technischen Daten der Moto 360 sind entsprechend gut: 4 GB interner Speicher und 512 MB Arbeitsspeicher samt einem TexasInstruments OMAP 3 Prozessor verrichten ihr Werk. Neben dem obligatorischen Pedometer (haha) ist auch ein Herzfrequenzmesser verbaut. Im Gegensatz zur LG G Watch besitzt die Moto 360 auch einen physischen Knopf – besonders zum Einschalten ohne Ladestation sollte dies ungemein praktisch sein.

Das Display* hat eine Diagonale von 1,56″ und eine maximale Auflösung von 320 x 290 Pixel. Im Lieferumfang befindet sich außerdem ein Lederarmband, was die Qualität der Uhr – zusammen mit dem Gehäuse aus Stahl – nochmals deutlich von Anderen abheben sollte. Der Akku ist mit 320 mAh allerdings selbst für eine Smartwatch eher klein.

In den Shops sind sowohl die Version mit hellem Edelstahlgehäuse und grauem Lederarmband, sowie dunklem Edelstahlgehäuse und schwarzem Lederarmband verfügbar. Wer als erster eine runde Smartwatch haben möchte, kann also demnächst zuschlagen!

via Saturn MM



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.