Private Promi-Bilder durch vermeintlichen iCloud-Hack veröffentlicht


Heute Nacht wurden durch einen angeblichen iCloud-Hack viele Bilder von prominenten Personen veröffentlicht, welche ursprünglich nicht für das allgemeine Publikum gedacht waren. Die Rede ist von anzüglichen Bildern, die eigentlich nur für Freunde oder Ehemänner geplant waren.

Ob die Bilder jedoch wirklich aus Apple’s iCloud kommen, echt sind, oder aus anderen Quellen stammen, ist nicht bestätigt. Apple zumindest hat sich noch nicht zu dem Vorfall geäußert. Die betroffenen Celebrities – darunter Mary E. Winstead, Victoria Justice, Selena Gomez und Ariana Grande – haben per Twitter oftmals schon reagiert.

victoria_justice

Während die einen zugeben, dass die Fotos echt sind und darüber empört sind, behaupten andere, dass es sich um einen Fake handelt. Wieder andere versprachen, gegen die Personen, welche die Leaks veröffentlichten, vorzugehen.

mary_winstead

Ob wirklich die iCloud gehackt wurde, oder ob die Veröffentlichungen ein guter Mix aus ein paar echten Fotos und vielen guten Fälschungen sind, wird sich wohl in Zukunft noch zeigen. Ich weiß jedenfalls, dass ich nicht in der Haut der Promis stecken möchte.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.