Samsung: Eigene GPU in Entwicklung


Im Vorfeld der Vorstellung des Samsung* Galaxy S5 wurde spekuliert, dass das südkoreanische Unternehmen mit der Integration eines eigenen Grafikchips planen würde. Wie wir mittlerweile aber wissen, hat sich Samsung* letzten Endes dagegen entschieden, auch beim Galaxy S5 kommt bei den neuen Modellen ein Grafikchip von ARM zum Einsatz, der natürlich ebenfalls leistungsstark ist, wohl aber nicht mehr lange zu Samsungs geplanter Ausrichtung passt.

Samsung engagiert GPU-Ingenieure

Nach einem neuen Bericht soll Samsung* in der jüngeren Vergangenheit nämlich verstärkt Ingenieure von bekannten GPU-Herstellern abgeworben haben, darunter beispielsweise von Intel, Nvidia oder AMD. Bereits seit einigen Jahren soll das südkoreanische Unternehmen ein großes Interesse daran haben, neben den Exynos-Prozessoren auch Grafikchips im eigenen Haus zu fertigen.

Zunächst einmal würde dies dafür sorgen, dass Samsung mehr Freiheiten bei der Gestaltung hätte, zudem wäre das Unternehmen nicht auf Lieferungen von Drittherstellern angewiesen, was Probleme bei der Verfügbarkeit vorbeugen könnte. Über kurz oder lang dürfte das südkoreanische Unternehmen dazu übergehen, die kompletten Chips in Eigenregie zu fertigen.

Eigene GPU beim Galaxy S6 möglich

Dass bereits beim Samsung Galaxy S6* oder Galaxy Note 5 eine komplett eigene GPU zum Einsatz kommen wird, gilt aber als eher unwahrscheinlich. Vermutlich wird es noch eine Weile dauern, bis es komplett eigene Samsung-GPUs in den Smartphones* und Tablets zu finden gibt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.