GT Advanced & Apple: Neue Kooperation in Zukunft?


Dass sich Apple und GT Advanced mittlerweile getrennt haben, ist bekannt, sogar eine offizielle Stellungnahme seitens GT Advanced hat es gegeben. Unter anderem hat sich GT Advanced dazu bereiterklärt, in den kommenden vier Jahren rund 439 Millionen US-Dollar als Rückzahlung an Apple zu entrichten. Trotz der Differenzen mag Apple nicht ausschließen, dass es in Zukunft noch einmal zu einer Kooperation kommt.

GT Advanced: Apple-Kooperation weiterhin möglich

Angesprochen auf die Möglichkeit, soll man sich bei Apple diplomatisch geäußert haben: zwar sei GT Advanced bisher nicht in der Lage gewesen, die Stückzahlen zu erreichen, die Apple erwartet hatte, sollte der Zulieferer aber in Zukunft eine bessere Effektivität an den Tag legen bzw. seinen Produktionsablauf verbessern, wäre ein erneutes Engagement Apples denkbar.

Dementsprechend wäre es möglich, dass in Zukunft doch noch Apple-Produkte mit einem Saphirglas-Display* auf den Markt kommen werden, wenngleich Apple natürlich keinen Zeitraum für eine erneute Kooperation genannt hat. Ob auch GT Advanced Interesse an einem neuen Deal mit Apple hat, ist bisher nicht bekannt.

Apple will Arizona-Fabrik weiterhin betreiben

Glücklich schätzen können sich die Mitarbeiter von GT Advanced, die in der Fabrik im US-Bundesstaat Arizona tätig waren. Laut Apple sollen die Jobs gesichert werden, indem das kalifornische Unternehmen andere Teile dort produzieren lässt – genaue Details diesbezüglich sind bisher nicht bekannt.



notebooksbilliger.de



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.